Städtebauförderung

Die Städtebauförderung des Bundes und der Länder unterstützt Kommunen in Deutschland in der Bewältigung neuer Aufgaben und Herausforderungen sowie in der Herstellung nachhaltiger städtebaulicher Strukturen. Dazu wurden verschiedene Programme mit unterschiedlichen Handlungsschwerpunkten und Zielsetzungen aufgelegt.

Wichtiger Hinweis zu den Programmnamen:

Bund und Länder haben im Zuge der Weiterentwicklung der Städtebauförderung eine Umstrukturierung und Anpassung der Förderprogramme ab 2020 vorgenommen. Vor diesem Hintergrund haben sich auch die Namen der Förderprogramme geändert. Für die Städtebaufördergebiete in Bingen gelten jetzt folgende Programmnamen:

Fördergebiet Innenstadt: Nachhaltige Stadt – Wachstum und nachhaltige Entwicklung (STU) „Kernstadt“ 

Fördergebiet Büdesheim: Nachhaltige Stadt – Wachstum und nachhaltige Entwicklung (STU) „Ortsteil-Zentrum Büdesheim ,Am Römer‘“

Fördergebiet Bingerbrück: Soziale Stadt – Sozialer Zusammenhalt (SST) „Ortsteil Bingerbrück“                                       

Nachhaltige Stadt - Wachstum und nachhaltige Entwicklung (STU) „Kernstadt“

Im Jahr 2012 ist unsere Stadt mit dem Gebiet "Innenstadt Bingen" in das Städtebauförderungsprogramm "Aktive Stadtzentren" aufgenommen worden.

Nachhaltige Stadt - Wachstum und nachhaltige Entwicklung (STU) „Ortsteil-Zentrum Büdesheim 'Am Römer'"

Das Ziel des Städtebauförderprogramms Stadtumbau ist die Unterstützung der Gemeinden bei der Bewältigung des demografischen und wirtschaftlichen Strukturwandels.

Soziale Stadt – Sozialer Zusammenhalt (SST) „Ortsteil Bingerbrück“

Im Jahr 2015 wurde unsere Stadt mit dem Gebiet "Bingen-Bingerbrück" in das Städtebauförderprogramm "Soziale Stadt – Investitionen im Quartier" aufgenommen.

Kontakt

Amt
Bauamt
Abteilung
Stadtplanung
Strasse
Rochusallee 2
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-157
Telefax
06721 184-246
E-Mail
E-Mail schreiben