Wohnen in Bingen am Rhein

n Bingen genießen Sie das Wohnen in ländlicher Umgebung bei gleichzeitig zentraler Lage am Rande des Großraumes Rhein-Main.

Wohnen in Bingen am Rhein

WOHNEN UND FREIZEIT

Reizvolle Umgebung und Lage mit vielseitigem Freizeitangebot.

WOHNEN UND FREIZEIT

Kontakt

Amt
Stadtbauamt
Abteilung
Stadtplanung
Strasse
Rochusallee 2
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-157
Telefax
06721 184-246
E-Mail
E-Mail schreiben

Baugebiete

Derzeit verfügt die Stadt Bingen nicht über Bauplätze.

Wir gehen davon aus, dass voraussichtlich in den Jahren 2020/2021 städtische Bauplätze im Bereich „Franz-Burkard-Straße“ in Bingen-Stadt (nahe Stefan-George-Gymnasium) entwickelt werden. Der Bebauungsplan befindet sich derzeit in Aufstellung. Die Erschließung der Fläche erfolgt in Abhängigkeit von der Errichtung einer neuen Schulsporthalle für das SGG (Fertigstellung voraussichtlich zum Schuljahr 2019/2020) und des anschließenden Abrisses der städtischen Turnhalle voraussichtlich ab Sommer 2020 auf den späteren Baugrundstücken. Über den genauen Erschließungszeitpunkt und die zu erwartenden Baulandpreise können wir momentan (bis zum Bau der Erschließungsanlagen in 2018/2019) keine Angaben machen. Für diese Grundstücke nimmt Herr Gallas (Liegenschaftsabteilung, Telefon 06721 184-239) ggf. Vormerkungen an.

Voraussichtlich in 2019 wird im Stadtteil Büdesheim der 2. Bauabschnitt des Baugebietes „Im Bubenstück“ (nördlich der Ortslage) erschlossen, sodass 2020 mit dem privaten Hochbau begonnen werden kann. Der Bebauungsplan wird wahrscheinlich im Laufe des Jahres aufgestellt. Die Erschließung der Fläche erfolgt in Abhängigkeit von diesem Verfahren. Über den genauen Erschließungszeitpunkt und die zu erwartenden Baulandpreise können wir momentan keine Angaben machen. Die Baugebietsentwicklung erfolgt durch den Erschließungsträger DSK GmbH (Wiesbaden). Für die ggf. entstehenden Grundstücke nimmt Herr Manuel Brauers von der DSK (Tel.: 0611 3411-3610) Vormerkungen an.

Weitere Baugebietsentwicklungen in den Stadtteilen Dromersheim, Dietersheim, Kempten und Sponsheim werden voraussichtlich einen längeren Entwicklungshorizont aufweisen. Zu gegebener Zeit werden wir diesbezüglich informieren.