Baugebiete

Derzeit verfügt die Stadt Bingen nicht über Bauplätze, die zum Verkauf angeboten werden können.

Wir gehen davon aus, dass voraussichtlich im Jahr 2023 städtische Bauplätze im Bereich „Franz-Burkard-Straße“ in Bingen-Stadt (nahe Stefan-George-Gymnasium) entwickelt werden.

Die Erschließung der Fläche erfolgt in Abhängigkeit von der Errichtung einer neuen Schulsporthalle für das SGG. Über den genauen Erschließungszeitpunkt und die zu erwartenden Baulandpreise können wir momentan (bis zum Bau der Erschließungsanlagen) keine Angaben machen. 

Ein 2. Bauabschnitt soll in Bingen-Büdesheim im Baugebiet „Im Bubenstück“ (nördlich der Ortslage) entstehen. Ein rechtskräftiger Bebauungsplan besteht noch nicht. Die Erschließung der Fläche erfolgt in Abhängigkeit von diesem Verfahren voraussichtlich in den Jahren 2022/2023. Für weitere Fragen setzen Sie sich bitte mit Frau Tanja Zeller, Telefon 06721 184-239 in Verbindung.

Weitere Baugebietsentwicklungen in den Stadtteilen Dromersheim, Dietersheim, Kempten und Sponsheim werden voraussichtlich einen längeren Entwicklungshorizont aufweisen. Zu gegebener Zeit werden wir diesbezüglich informieren.


Für alle gegebenenfalls entstehenden Grundstücke nimmt die Liegenschaftsabteilung der Stadtverwaltung, Vormerkungen entgegen. Um diese bestmöglich bearbeiten zu können, nutzen Sie bitte das nachstehende Formular.

Formular "Bewerbungsblatt Bauplätze" 

Bei dem Formular handelt es sich um ein digital ausfüllbares PDF-Dokument. Dieses können Sie anschließend über die nachstehende E-Mail-Adresse an die zuständige Abteilung "Liegenschaften" der Stadtverwaltung übersenden:

E-Mail: bauplatzbewerber@bingen.de 

Hinweis: Zur Formularübersendung verwenden Sie bitte nicht das nachstehende Kontaktformular, sondern die oben genannte E-Mail-Adresse.

Für weitere Fragen, kontaktieren Sie bitte Frau Tanja Zeller, Liegenschaftsabteilung,
Telefon: 06721 184-239.