Prinzess Schwätzerchen

Die Binger Weinmajestäten Sarah, Vanessa und Vanessa.Seit über 70 Jahren wählen die Bingerinnen und Binger das »Prinzess Schwätzerchen« und seit nahezu 20 Jahren ihre beiden Weinprinzessinnen. Die drei Damen sind das Gesicht der "heimlichen Hauptstadt des Weines" - und repräsentieren die Binger Weingeschichte, die spezifische Weinkultur Bingens sowie aller Weinbaubetriebe.

Das »Prinzess Schwätzerchen« wird durch Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Bingen und des Weinsenats gewählt. Ihren Namen verdankt die Weinkönigin  einer bekannten Weinlage unserer Stadt und einer Binger Sage.

Vielfältige Festivitäten stehen im Terminkalender der Weinmajestäten: Weinproben, Galaabende, Festumzüge, Empfänge und vieles mehr. Die Amtszeit ist geprägt von der Begegnung mit Repräsentantinnen und Repräsentanten der Stadt und des Landkreises, aber auch vom Austausch mit anderen Amtsträgerinnen und weiteren zahlreichen Persönlichkeiten. Darüber hinaus stehen auch Reisen in Partnerstädte auf dem Programm. Zwei abwechslungsreiche Amtsjahre – in denen der kulturelle Austausch definitiv nicht zu kurz kommt.


Auch im Stadtteil Bingen-Dromersheim werden Weinmajestäten gewählt: Die Eisweinkönigin mit ebenfalls zwei Weinprinzessinnen. Ein Brauch, der im Jahr 1987 seinen Ursprung beim Korkenzieherfest findet - eigentlich als Scherz gedacht war - und heute kaum mehr wegzudenken ist.

Im dreijährigen Rhythmus repräsentieren die Amtsträgerinnen regional und überregional die Binger Weinkultur, vor allem aber den Eiswein, dessen Geburtsort Dromersheim ist.