Fachkraft für Wasserversorgungstechnik / Rohrnetzmonteur (m/w/d)

Die Stadtverwaltung Bingen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Eigenbetrieb Stadtwerke eine

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik / Rohrnetzmonteur (m/w/d)

Zu Ihren Aufgaben gehört u. a.

  • ­Erneuerung und Reparatur von Netzleitungen und Hausanschlüssen
  • Wartung und Pflege von unseren Wasserversorgungsanlagen
  • Ein- und Ausbau von Wasserzählern und Armaturen in den Netzleitungen
  • Die Teilnahme am Rufbereitschaftsdienst

Dazu bedarf es eines motivierten und innovativ denkenden Mitarbeiters.

Wir erwarten

Eine abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik bzw. Rohrnetzmonteur mit der Fachrichtung Wasser oder gleichwertig.

Idealerweise bringen Sie mit

  • Solides Fachwissen in der Wasserversorgungstechnik sowie im Rohrleitungsbau
  • Teamgeist und ein hohes Maß an Motivation
  • Zuverlässigkeit, Organisationstalent und Flexibilität
  • Belastbarkeit und Engagement
  • Führerschein der Klasse B / BE

Wir bieten

  • Die Sicherheit des öffentlichen Dienstes
  • Interessante Aufgaben in einer modernen Stadt
  • Ein gutes Arbeitsklima und moderne Arbeitsbedingungen
  • Eine betriebliche Altersvorsorge
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Ein kollegiales Umfeld mit gut qualifizierten Teamkollegen
  • Leistungsgerechte Bezahlung nach dem TVöD, in Abhängigkeit der persönlichen Voraussetzungen
  • 30 Tage Urlaub

Über uns

Der Eigenbetrieb Stadtwerke versorgt in 7 Stadtteilen auf einer Netzlänge von 143 Kilometern und bei rund 6500 Anschlüssen die Kunden jederzeit mit Trinkwasser. Dazu betreiben wir 4 eigene Brunnen mit denen rund 1/3 des Wasserdargebotes gedeckt werden. Die anderen 2/3 werden von Lieferanten bezogen.

Wenn Sie an dieser Stelle interessiert sind, richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 29.10.2022 mit den üblichen Unterlagen online über https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=860845 oder an die Stadtverwaltung Bingen, Personalabteilung, 55411 Bingen am Rhein.

Für Fragen stehen Ihnen Herr Schöller (Tel. Nr. 06721-9707-29) und Herr Aue (Tel. Nr. 06721-9707- 75) gerne zur Verfügung.

Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Beachten Sie bitte, dass das Auswahlverfahren einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Zurück zur Übersicht