Mit dem „Klimahandwerk“ die Zukunft gestalten

Burg Klopp

Kammern und Ministerium starten Kampagne für 2023

! Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau !

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt startet zusammen mit den Handwerkskammern mit einer gemeinsamen Kampagne zum „Klimahandwerk“ ins neue Jahr. Damit möchten Wirtschaftsministerium und Kammern die besondere Bedeutung des Handwerks gerade für die Umsetzung der Energie- und Wärmewende hervorheben und junge Menschen motivieren, als Klimahandwerker oder -handwerkerin die Zukunft aktiv mit zu gestalten – kurzum: Klimahandwerker:in zu werden! Startschuss der Kampagne war der heutige Neujahrsempfang bei der Handwerkskammer Koblenz.

„Das Klimahandwerk ist spannend, mit Drohne und Tablet technisch hoch innovativ und der Schlüssel für das Gelingen der Energiewende“, sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt. „Wir müssen nach vorne schauen und die Energiekrise mit Innovationen und neuen Technologien bewältigen. Und hier liegt ein ganz entscheidender Anteil beim Klimahandwerk wie den Dachdeckern, Elektrotechnikern oder Anlagenmechanikern für Sanitär, Heizung und Klimatechnik. Dafür wollen wir sensibilisieren, motivieren und mobilisieren. Lassen Sie uns gemeinsam anpacken und unsere Zukunft gemeinsam gestalten!“, motivierte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt.

„Unsere gemeinsame Initiative ‚Klima-Handwerk‘ ist eine erstklassige Chance für das Handwerk, für die Umwelt und für das Land: Gemeinsam setzen sich die Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz und das Wirtschaftsministerium dafür ein, die Jugend aktiv an der Klimawende mitarbeiten zu lassen. Wir brauchen das Handwerk, um die erneuerbaren Energien auszubauen. Wir brauchen junge Menschen, die eine handwerkliche Ausbildung machen und uns als Fachkräfte bei der Umsetzung der Energie- und Klimawende unterstützen. Aktiver Klimaschutz lässt sich auch über eine gezielte Berufswahl verwirklichen. Wir wollen mehr junge Menschen für das Klima-Handwerk gewinnen. Berufe und Möglichkeiten sind da und wir punkten mit einer Win-Win-Situation für alle Beteiligten!“, sagte Kurt Krautscheid, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz und Präsident der Handwerkskammer Koblenz zur Kooperation „Klimahandwerk.“

Die Klimahandwerker installieren Wärmepumpen, planen und montieren Solarpanelen auf Dächer und an Hauswände, modernisieren die Elektrotechnik in den Wohn- und Geschäftshäusern oder beraten zur energetischen Sanierung oder dem energieeffizienten Neubau. „Das Klimahandwerk ist die zentrale Stellschraube für eine gelingende Energiewende!“, betonte Schmitt. „Es ist entscheidend, junge Leute zu gewinnen, die nicht nur für eine Klimawende demonstrieren, sondern die im Handwerk mitanpacken und somit Klimaschutz hauptberuflich betreiben!“, sagte Schmitt.

Dafür benötigten die Betriebe ausreichend Fachkräfte, die Wärmepumpen einbauen, Photovoltaik- und Solarthermieanlagen auf den Dächern montieren. Um hier Bewegung reinzubringen und zu motivieren, starten das Wirtschaftsministerium und die Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz die Imagekampagne „Klimahandwerk“. Sie wird ab Februar auf den Instagram-Kanälen aller vier Handwerkskammern von Rheinland-Pfalz laufen, also dort, wo sich die jungen Menschen aufhalten – am Smartphone in sozialen Netzwerken. Hinzu kommen Veranstaltungen zum Klimahandwerk in den vier Kammerbezirken.

Die Kampagne wird das ganze Jahr 2023 jede Woche anhand von Beispielen erzählen, warum Klimahandwerk begeistert, warum sich junge Leute dafür entscheiden, was sie in den Berufen eigentlich genau machen, welche Chancen es dabei gibt und warum Frauen im Klima-Handwerk genau richtig sind. Startschuss war der heutige Neujahrsempfang der Handwerkskammer Koblenz, auf dem das frisch produzierte Imagevideo „Klimahandwerk“ gezeigt wurde.

„Mehr Klimahandwerkerinnen und -handwerker für Rheinland-Pfalz, das ist mir und den Handwerkskammern ein Herzensanliegen und es ist ein großes Zukunftsthema!“, sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt abschließend. „Packen wir gemeinsam an, lasst uns unsere Zukunft gemeinsam in die Hand nehmen!“

Link zum Imagevideo „Klimahandwerk“: https://www.youtube.com/watch?v=cbU1FcQrtTU 

Weitergehende Info zur „Kampagne Klimahandwerk“:

Die Kampagne wird in Kooperation mit den vier rheinland-pfälzischen Handwerksammern (Koblenz, Trier, Rheinhessen, Pfalz) durchgeführt und das gesamte Jahr 2023 andauern. Gedreht wurde bei rheinland-pfälzischen Handwerksbetrieben. Das Imagevideo steht ab kommender Woche für Handwerksbetriebe auf den Seiten der HWK zum Download bereit. Betriebe können es zur Fachkräftesuche nutzen und die Berufe des Klimahandwerks bewerben.

Zurück zur Übersicht