Kuss Quartett zu Gast bei den Binger Meisterkonzerten

Am Samstag, 18. September, im Rheintal-Kongress-Zentrum

Am Samstag, 18. September 2021, um 19:30 Uhr gastiert das renommierte Kuss Quartett im Rahmen der Binger Meisterkonzerte im Rheintal-Kongress-Zentrum Bingen. Ihr Markenzeichen sind konzeptuelle Programme.

Für Bingen haben sie zwei Beethoven-Streichquartette im Gepäck: das Streichquartett Nr. 16 F-Dur sowie sein Rasumowsky-Quartett 3. Als Interpreten der zeitgenösisschen Musik arbeiten sie eng mit Komponisten wie Enno Poppe, Aribert Reimann und Manfred Trojahn zusammen. In Bingen bringen die Musiker, neben den Beethovenwerken, auch Enno Poppes Werk „Freizeit“ auf die Bühne. Das Kuss Quartett begeistert sowohl das traditionelle Streichquartett-Publikum, als auch neue Hörerschaft, in dem es einmalige Erlebnisse bietet.

Zu Beginn der Karriere wurde das Quartett vom Deutschen Musikrat und beim Borciani-Wettbewerb mit ersten Preisen ausgezeichnet, erhielt einen Borletti-Buitoni Award und war „Rising Star“ der European Concert Hall Organization. Bei zahlreichen Meisterkurseninspiriert das Kuss Quartett heute die nächste Generation. Zudem sind William Coleman (in Salzburg) und Oliver Wille (in Hannover und Birmingham) Professoren an europäischen Universitäten.

Karten gibt es ab 18 € unter www.adticket.de oder in der Tourist-Information Bingen (06721/184200) sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Zurück zur Übersicht