April, April – macht was er will

Impressionen im April. ... am Rhein.... ....weitere Impressionen... Im April....

Schnee, Sonne, Regen und Sturm – die Vielfalt des Wetters

 „April, April, der weiß nicht was er will. Mal Regen und mal Sonnenschein, Dann schneit's auch wieder zwischendrein. April, April, der weiß nicht was er will.“ – So heißt es im bekannten Gedicht von Heinrich Seidel und so können wir es auch in diesen Tagen erleben. Zuerst noch strahlender Sonnenschein, gleich darauf Schneegestöber. Doch die Natur zeigt uns, dass der Frühling bald die Oberhand gewinnen wird und man mit Goethes Dichtersworten sagen kann „Der alte Winter in seiner Schwäche zog sich in rauhe Berge zurück.“

Zurück zur Übersicht