Abschlussarbeiten an der Bücherei³

Oberbürgermeister Thomas Feser überzeugte sich vor Ort vom Baufortschritt.

Vorplatz ist fast beendet / am „Schwarzen Haus“ geht es bald richtig los

„Der Fortschritt der Arbeiten am Vorplatz der Bücherei³, dem zukünftigen ,Lesehof‘ gehen in die letzte Runde und man sieht, dass die Verbindung zum entstehenden Bürgerbüro und dem Standesamt Gestalt annimmt“, so Oberbürgermeister Thomas Feser kürzlich beim Vororttermin.
Die Fläche zwischen der Stadtbibliothek und dem „Schwarzen Haus“ ist fast vollständig gepflastert, die Trafoeinhausung wird in den kommenden Tagen erfolgen. Die Bepflanzung wird aufgrund der zu beachtenden Pflanzzeiten erst im November möglich sein. Einbauten wie die Fahrradständer sowie die Restpflasterarbeiten im Bereich des Aufzuges am Schwarzen Haus, dem Bürgerbüro, erfolgen nach der dortigen Baumaßnahme, die voraussichtlich im kommenden Monat beginnen. Der Bauantrag liegt zur Genehmigung vor, Gespräche mit den ausführenden Firmen laufen, sodass die Ausführungen zeitnah beginnen können. Die Ausschreibungen für die technische Gebäudeausrüstung sind in Vorbereitung und die Ausstattungsplanung ist, nach Vorlage der Baugenehmigung, für Anfang November geplant.
„Es ist wichtig, dass es uns in diesem außergewöhnlichen Jahr gelungen ist mit der Fertigstellung der Bücherei³ und dem Baustart für das Bürgerbüro zwei wichtige Standorte in der Fußgängerzone zu etablieren. Die Bücherei wird von den Bingerinnen und Bingern sehr gut angenommen und ich bin mir sicher, dass auch der Lesehof zur weiteren Attraktivität in unserem Kulturquartier rund um Volkshochschule, Kulturzentrum und George-Haus beiträgt. Wenn dann das Bürgerbüro mit seinen wichtigen Aufgaben eine weitere Ergänzung stellt, wird sich dies mit Sicherheit positiv auf diesen Teil der Innenstadt auswirken“, hebt Oberbürgermeister Feser hervor.

Zurück zur Übersicht