BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Mehr als nur ein Feuerwerk

Do 11.10.2018 | Pressemitteilungen

Der "sanfte Riese" Dundu. "Fantasy Globe".

„Binger HerzLicht“ – krönender Abschluss des Jubiläumsjahres

Wer dachte, mit dem Winzerfest ist das Veranstaltungsjahr schon zu Ende, der irrte sich – und zwar gewaltig, denn von Freitag, 12., bis Sonntag, 14. Oktober, feiert das „Binger HerzLicht“ seine Premiere. Es war die Idee von Oberbürgermeister Thomas Feser, das zehnjährige Jubiläum der Landesgartenschau mit einem funkelnden Lichterspektakel zu krönen, um so vor den tristen Herbsttagen noch einmal mit einer bunten, farbenprächtige Show die Schönheiten des Binger Kulturufer in Szene zu setzen. Der Eintritt ist an allen drei Abenden kostenlos und so kommen Einheimische und Gäste gleichermaßen in den Genuss eines fulminanten Festes, das seinesgleichen sucht.

Das Licht in seinen vielfältigen Formen, LED und Fackeln, Laser und Laternen, ob bei Kostümführungen, Sandmalerei, Akrobatik oder Jonglage – das illuminierte Kulturufer wird sich in eine einzigartige, große Bühne verwandeln, die zum Verweilen einlädt.
Frei nach dem Zitat von Honoré de Balzac „Das Licht ist ein Symbol des Lebens und der Freude“ können die Besucher bei hoffentlich angenehmem Wetter die Abende mit ihrem vielfältigen Programm genießen.

Hier der zeitliche Ablauf:

Freitag: 18 Uhr, mit Fackeln begleitete Führung über das Kulturufer. Der Wandel von vorgestern bis heute wird mit Bildmaterial dokumentiert.
19 Uhr: Kostümführung mit Karl-Josef Jungerts als Kranknecht Stefan.
19.40 Uhr: Offizielle Eröffnung mit Oberbürgermeister Thomas Feser an der mobilen Zollamt-Bühne.
Im weiteren Verlauf des Abends mischt sich das Mainzer Performance-Trio „pYr-art“ mit seinem Walkact „Luminös“ unters Volk und zeigt moderne LED-Technik in einem Zusammenspiel aus Artistik, Licht und Bewegung.
Auch wird Elena Handel mit ihrer eigens für Bingen kreierten Sandshow, die auf eine Großleinwand projektziert wird, für Begeisterung beim Publikum sorgen, ebenfalls wie Kopfstand-Artist Rodolfo Reyes und „Fantasy Globe“, die mit Tanz und Licht in einer transparenten Kugel neue Wahrnehmungsformen darbieten.

Samstag: 19 Uhr, Monika Jungerts führt als „Germania“ am Rheinufer entlang. Und wenn das Event-Schiff „Cassian Carl“ angelegt hat, bietet es mit seiner schwimmenden Bühne die ideale Plattform für die „pYr-art“-Präsentation „Die Feuershow – leicht entflammbar“ und die beiden absoluten Höhepunkte des Abends, den Auftritt von „Dundu“ sowie die große Licht-Laser-Pyro-Show, die um 22.40 Uhr beginnt.
„Dundu“, der „sanfte Riese“ – die fast fünf Meter große Lichtpuppe, wird auch als Walking Act mit seiner beeindruckenden Erscheinung die Gäste am Ufer faszinieren. Die Lasershow wird das Wasser sowie die gegenüberliegenden Weinberge illuminieren und ein riesiges Hydroschild wird für Staunen sorgen.
Rodolfo Reyes, „Fantasy Globe“ sowie Elena Handel sind ebenfalls wieder zu sehen und die „Sound-Mafia“ wird die passende musikalische Umrahmung des Abends liefern.

Sonntag: 19 Uhr, Führung mit „Vater Rhein“. Nochmals Auftritte von Rodolfo Reyes, „Fantasy Globe“, Elena Handel und der „Sound-Mafia“.

Treffpunkt für alle Führungen ist am Alten Kran. Die Führungen sind kostenlos.

Veranstaltungsende an allen drei Tagen ist gegen 23 Uhr.

Selbstverständlich laden auch Wein- und Essenstände zum kulinarischen Erlebnis ein.

Unterstützung aus der Geschäftswelt

Dass das „HerzLicht“ in dieser Form dargeboten werden kann, ist auch den verschiedenen Sponsoren zu verdanken, die das Festival monetär unterstützen. Hierzu gehören neben der Bingen-Rüdesheimer Fähr- und Schifffahrtsgesellschaft, der Kirner Privatbrauerei, der Sparkasse Rhein-Nahe, dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal auch die Zollamt Restaurant GmbH und die Carat Wohnungsbau GmbH.

Für Zollamt-Geschäftsführer Jens Feuerbach und Carat-Geschäftsführerin Diana Endemann ist es eine Selbstverständlichkeit, dass sie die Veranstaltung finanziell fördern. „Wir sind in Bingen so gut angenommen worden, dass wir nun gerne etwas zurückgeben möchten. Speziell zum zehnjährigen Geburtstag des Kulturufers sehen wir uns als direkte Anlieger geradezu in der Verantwortung, für den weiteren Werteerhalt zu sorgen“, so Diana Endemann und Jens Feuerbach. Beide betonten, welche große und positive Veränderung das Kulturufer erfahren habe.

„Wir freuen uns sehr auf das ,HerzLicht‘, es wird einen perfekten Mix an Darbietungen geben. Der gewählte Weg ist äußerst attraktiv, um das Jubiläum zu feiern. Wir haben ja auch schon beim Kulturuferfest gesehen, wie gut das Programm von den Besuchern angenommen wurde – und das wird am Wochenende genauso sein. Wenn das Wetter dann auch hoffentlich mitspielt, gibt es noch einmal ein Highlight am Saisonende.“

Einladung des Oberbürgermeisters

Auch für Oberbürgermeister Thomas Feser ist dieser Abschluss ein ganz besonderer Höhepunkt im Jubiläumsjahr. „Ich bin sehr gespannt auf das kommende Wochenende. Das Programm verspricht viel Abwechslung und interessante Begegnungen. Ich lade alle ein, sich diese außergewöhnlichen Tage nicht entgehen zu lassen. Kommen Sie an unser Kulturufer und lassen Sie sich ,HerzLichst‘ verzaubern.“

Selbst ein Teil des „HerzLichts“ werden

Übrigens: Jeder kann zur weiteren Illumination des Kulturufers beitragen. Man kann leuchtende Knicklichter oder auch „HerzLicht-Brillen“ kaufen, um zusätzlich das farbenprächtige Bild zu unterstützen und selbst ein Teil der Veranstaltung zu werden. So bleibt abschließend nur zu hoffen, dass auch Petrus wieder ein Binger ist, denn bei starkem Regen und Sturm kann es gegebenenfalls zu Programmabsagen kommen.


Kontakt

Amt
Amt für Touristik, Veranstaltungsmanagement und Städtepartnerschaften
Abteilung
Touristinformation
Strasse
Rheinkai 21
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-205 / -206
Telefax
06721 184-214
E-Mail
E-Mail schreiben
zurück zur Übersicht