BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Entdecken Sie Bingen!

Bingen entdecken lohnt sich

Burgen, Wein, Hildegard und vieles mehr – in und um Bingen gibt es viel Sehenswertes zu erkunden.

Mehr erfahren
Bingen entdecken lohnt sich
26.-28. Juni 2020

Bingen swingt 2020

Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse - 26.-28. Juni 2020

Mehr erfahren
Bingen swingt 2020
Image-Film

Der Bingen-Film

Lassen Sie sich durch den Image-Film der Stadt begeistern von den vielen Facetten Bingens.

Mehr erfahren
Startseite

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Gemeinsam für den Frieden

Mi 15.01.2020 | Pressemitteilungen

Oberbürgermeister Thomas Feser sowie Hirotsugu Terasaki (3. v. li.) und seine Mitarbeiter bekräftigen ihre weitere gute Zusammenarbeit.

Vize-Präsident der Sokai Gakkai zu Besuch in Bingen

Den gemeinsamen Wunsch nach Frieden zu vertiefen sowie die Kontakte und kulturelle Verbindungen weiter auszubauen – das war das Credo eines Gesprächs zwi-schen Hirotsugu Terasaki, Vizepräsident der Soka Gakkai International und Oberbürgermeister Thomas Feser.
Das Deutschlandzentrum der Soka Gakkai International-Deutschland (SGI-D) hat seinen Sitz in der Binger Villa Sachsen, dem prächtigen architektonischen Meisterwerk, das ein würdevolles Entree für die Stadt bildet. Bereits seit 1994 ist das ehe-malige Weingut mit seiner beeindruckenden Parkanlage im Besitz der SGI-D, deren humanistische Philosophie ihre Wurzeln im Buddhismus hat.
Hirotsugu Terasaki, der auch der Vertreter der Soka Gakkai in der UNO ist und Thomas Feser bekräftigten beide ihr Bestreben nach einer verstärkten Zusammenarbeit, „Es ist mir wichtig, andere Religionen zu verstehen und einen Einblick in andere Kulturen zu bekommen. Nur wenn wir einander verstehen, können wir auch friedlich miteinander leben“, so das Binger Stadtoberhaupt.
Zumindest in zwei Punkten würde sich die deutsche und die japanische Mentalität bereits auf den ersten Blick sehr ähneln: Im Bestreben nach Pünktlichkeit und dem Einhalten von Versprechen.

zurück zur Übersicht