BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
28.-30.06.2019

Bingen swingt

28. - 30. Juni 2019 - Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse

Mehr erfahren
Bingen swingt
30.08. - 09.09.2019

Binger Winzerfest

30. August - 09. September - 11 Tage lang wird bei Musik, Wein und Leckereien gefeiert.

Mehr erfahren
Winzerfest 2019

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Bingerbrück im SWR Fernsehen

Mi 02.01.2019 | Pressemitteilungen

Blick auf Bingerbrück.

Porträt am 4.1. in der "Landesschau Rheinland-Pfalz"

Schon seit mehreren Jahren sendet das SWR Fernsehen in der Reihe "Hierzuland" liebevolle Ortsporträts. Ein sechseinhalb Minuten langer Beitrag über die Heinrich-Becker-Straße in Bingerbrück läuft am Freitag, den 4.1., ab 18.45 Uhr innerhalb der "Landesschau Rheinland-Pfalz".

Bingerbrück ist seit 1969 ein Stadtteil von Bingen und liegt direkt am Rhein-Nahe-Eck. Im Ort leben rund 1.600 Einwohner. Bingerbrück wird im Volksmund auch "Kaltnaggisch" genannt.

Die Menschen in der Heinrich-Becker-Straße genießen ein ganz besonderes Panorama: Sie thronen über Bingen, Rhein und Nahe. Die Hanggrundstücke sind im Laufe der Jahre immer weiter bebaut worden und die Straße ist gewachsen. Der Ausblick hat eben schon viele Menschen hierhergelockt.

Eine Allgäuerin wurde durch die Liebe in die Heinrich-Becker-Straße gebracht: Sie und ihr Mann konnten auf dem Grundstück der Schwiegereltern ein Familienhaus bauen. Und die Heinrich-Becker-Straße hat Rhythmus! Das beweist die Tanzschule. Eine Tanzpädagogin kann hier direkt von zu Hause aus unterrichten. Getanzt wird unter anderem Ballett und Jazztanz. Und ganz am Ende der Heinrich-Becker-Straße hat sich eine Architektin ihren ganz persönlichen Wohntraum erfüllt.

zurück zur Übersicht