BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Entdecken Sie Bingen!

Bingen entdecken lohnt sich

Burgen, Wein, Hildegard und vieles mehr – in und um Bingen gibt es viel Sehenswertes zu erkunden.

Mehr erfahren
Bingen entdecken lohnt sich
26.-28. Juni 2020

Bingen swingt 2020

Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse - 26.-28. Juni 2020

Mehr erfahren
Bingen swingt 2020
Image-Film

Der Bingen-Film

Lassen Sie sich durch den Image-Film der Stadt begeistern von den vielen Facetten Bingens.

Mehr erfahren
Startseite

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

"100 Jahre jung und noch immer fit"

Mi 22.01.2020 | Pressemitteilungen

Jubilar Hubert Kuropka (vorne links) nahm im Kreise von Familie und Bekannten die Glückwünsche von Oberbürgermeister Thomas Feser entgegen

Oberbürgermeister Thomas Feser überbringt Hubert Kuropka die allerbesten Wünsche zu dessen ganz besonderem Geburtstag

Mit besonderem Vergnügen besuchte der Binger Oberbürgermeister heute die Familie Kuropka in Bingerbrück. Anlass war der 100. Geburtstag von Hubert Kuropka. „Es freut mich sehr, dass Sie Ihren Geburtstag im Kreise Ihrer Familie feiern können und es beeindruckt mich, wie fit Sie auch nach einem Jahrhundert auf dieser Erde noch sind. Ich hoffe Ihre Gesundheit und Lebensfreude bleibt Ihnen noch viele Jahre erhalten“, so Thomas Feser bei der Gratulation.

Hubert Kuropka, der ursprünglich aus dem schlesischen Trebnitz stammt, hat eine Tochter, fünf Enkelkinder und ist inzwischen auch stolzer vierfacher Uropa. Der Wahl-Binger, den es schließlich aus Flensburg an den Rhein geführt hat, war bis zur seiner Pensionierung als Lokomotivführer tätig.

Noch heute ist Kuropka vielseitig interessiert: „Ich liebe den Garten und ich fotografiere leidenschaftlich gern“, erzählt Kuropka auf die Frage nach seinen Hobbies.

Thomas Feser und die Stadtverwaltung wünschen der Familie Kuropka auch für die Zukunft alles erdenklich Gute.

zurück zur Übersicht