Weihnachtsbaumverkauf

Frisch und heimisch

Weihnachstbäume - frisch aus dem Binger Wald.Frischer geht es nicht – wenn man sich am dritten, beziehungsweise vierten Adventssamstag seinen Weihnachtsbaum selbst aussuchen und absägen darf.

2016 haben die Verantwortlichen der Stadt und des Forstes ein neues Konzept vorgestellt, das wieder mehr Interessierte in den Binger Wald locken soll, denn die Nachfrage nach selbstgeschlagenen Bäumen wächst. War der Verkauf von bereits frisch geschlagenen Weihnachtsbäumen in den Vorjahren immer am Jägerhaus, so darf man sich in der Weihnachtsbaumkultur westlich der Lauschhütte seinen Baum nun selbst aussuchen und absägen.

Fichten, Kiefern, Douglasien, Nordmann- und Blautannen – alles was heimisch ist und gewünscht wird, wird angeboten.

Von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit kann man aussuchen und sägen. Mitgebracht werden sollten Handschuhe, eine Säge (kann notfalls auch von den anwesenden Förstern ausgeliehen werden) und wetterfeste Bekleidung.

Geparkt werden kann an der Lauschhütte (wo auch für das leibliche Wohl gesorgt wird), die Bäume werden netzverpackt vom Schlagplatz zum Auto gebracht.