Bücherschränke

Öffentliche Bücherschränke in Bingen

Park am Mäuseturm

Der erste öffentliche Bücherschrank in Bingen

Inzwischen steht an gewohnter Stelle im Park am Mäuseturm ein neuer Bücherschrank. Sie können aus diesem Bücher entnehmen und hineinstellen.

   

   

   

   

   


Bushaltestelle = Buchhaltestelle

An der Ecke Saarlandstraße/Berlinstraße im Stadtteil Büdesheim wurde ein weiterer Binger Bücherschrank errichtet. Die dortige Bushaltestelle ist damit zugleich "Buchhaltestelle".

Zwei Paten sorgen dafür, dass der Inhalt des Schranks regelmäßig durchgesehen wird.

Ansonsten gilt auch hier natürlich das Prinzip aller öffentlichen Bücherschränke: Bücher können hineingestellt und entnommen werden. Dass dabei sowohl der Inhalt als auch der Bücherschrank selbst gut behandelt werden sollen, versteht sich von selbst.

Paten der Buchhaltestelle Bingen-Büdesheim:
Frau Wacker: nadine@nadine-wacker.de
Herr Schiefer: alfred.schiefer@t-online.de


Öffentlicher Bücherschrank in der Binger Innenstadt

Der neue BücherschrankDer Platz, auch Paradiesgässchen genannt, mit Sitzgelegenheiten und Fahrradabstellmöglichkeiten, bietet sich als Standort für einen Bücherschrank in der Innenstadt an. Unmittelbar vor Beginn der Sommerferien fanden die ersten Bücher darin ihren Platz, so dass nun auch hier die Devise gilt: Bücher können hinein gestellt und entnommen werden. Dabei wird darum gebeten, den Inhalt und den Schrank pfleglich zu behandeln. Die beiden Paten sorgen dafür, dass der Inhalt des Schranks regelmäßig durchgesehen wird.

Pate des Bücherschranks im Paradiesgässchen:
Herr Dr. Müller-Heidelberg
Telefon: 06721 181212
Email: till@mueller-heidelberg.de


Kulturufer Bingen

Bücherschrank am KulturuferAuch an der Binger Rheinpromenade kann man sich mit Lesestoff aus einem öffentlichen Bücherschrank versorgen und beim anschließenden Schmökern den Blick aufs Wasser genießen. Der Schrank befindet sich in der Nähe des Köln-Düsseldorfer Pavillons. Zahlreiche Sitzgelegenheiten, sowohl auf der Promenade als auch in der Hindenburganlage, laden zum Verweilen ein.

Für dieses Angebot gilt das Prinzip wie bei den anderen öffentlichen Schränken auch: die Benutzung ist kostenlos, Bücher können hineingestellt und entnommen werden.

Pate des Bücherschranks am Rheinufer:
Herr Dr. Müller-Heidelberg
Telefon: 06721 181212
Email: till@mueller-heidelberg.de