Stadtbibliothek Bingen

Die Bibliothek bietet ein breites Medienspektrum für alle Altersgruppen.

Stadtbibliothek Bingen

Bingen liest ein Buch 2018

Das literarische „Trio“ bei „Bingen liest ein Buch“ (v. li.) Satu Bode, Jasmin Marschall und Tobias Strunk.Um es gleich vorwegzunehmen: Auch im kommenden Jahr wird es wieder heißen „Bingen liest ein Buch“, denn die Veranstaltungsreihe, die 2017 erstmals durchgeführt wurde, war auch in ihrer Zweitauflage wieder ein voller Erfolg. Die Stadtbibliothek, die Binger Bühne, NABU, KiKuBi und die Volkshochschule hatten gemeinsam eingeladen „ein Buch“ zu lesen und sich auf verschiedenen Ebenen mit dem Inhalt zu beschäftigen. Das Werk, das in diesem Jahr im Mittelpunkt stand und das den Rahmen zu den Veranstaltungen gab, war der Roman „Die Geschichte der Bienen“ der Norwegerin Maja Lunde. Auf drei Zeitebenen, dem 19. Jahrhundert, der Gegenwart und der nicht allzu fernen Zukunft geht es um drei Lebensgeschichten, die eng mit der Geschichte der für die Menschheit so wichtigen Insekten verknüpft sind.

Rainer Rudloff bei der abschließenden Lesung im Ida-Dehmel-Saal.Rund 30 Interessierte hatten bereits im Vorfeld alle fünf Veranstaltungen als Gesamtpaket gebucht, dazu kamen bei den einzelnen Terminen noch zahlreiche Wissbegierige. Zur Eröffnung der Reihe zeigte KiKuBi den Film „More than Honey“ – und rund 90 Kinobesucher kamen. Auch der Themenabend „Bienen und Menschen“ mit Imkerin Yasemin Göbel, Wolfgang Düring (NABU) und Prof. Thore Toews, das literarische Quartett (das leider krankheitsbedingt nur als Trio stattfinden konnte), mit Bibliotheksleiterin Satu Bode, Jasmin Marschall (Buchhandlung Herr Holgersson, Gau-Algesheim) und Tobias Strunk (Volkshochschule Bingen) waren ebenso gut besucht wie der Abend zum Thema „Die Gesundheit der Bienen mit Honigprobe“ mit den beiden Imkerinnen Yasemin Göbel und Sabine Markowski. Auch der Abschlussabend, bei dem Rainer Rudloff Auszüge aus dem Buch las und dabei mit seinem schauspielerischen Talent die Zuhörer in seinen Bann zog, war ein absoluter Erfolg.

„Wir haben die verschiedenen Facetten des Themas angesprochen und die Teilnehmer waren begeistert. Es ging uns Veranstaltern nicht nur darum, die literarische Ebene zu vermitteln, sondern gleichermaßen auch die ökologische und biologische. Ich denke, das ist uns recht gut gelungen“, resümiert Satu Bode. „Alle Kooperationspartner haben wunderbar zusammengearbeitet. ,Bingen liest ein Buch‘ war eine runde Sache und ist gut angenommen worden. Man hat in der Bibliothek, aber auch an den Büchertischen gemerkt, dass die Menschen sich für diese Materie interessieren. Eine Teilnehmerin sagte mir sogar, sie werde ihren Garten nun bienenfreundlicher gestalten“, so die Bibliotheksleiterin abschließend.


Links zum Thema "Bienen, Saatgut, Honig"

Die Imkerin Yasmine Göbel, eine der Akteurinnen der Veranstaltungsreihe "Bingen liest ein Buch 2018" rund um das Buch "Die Geschichte der Bingen" hat einige Links rund um die Themen "Bienen, Saatgut für blühende Landschaft, Honig" zusammengestellt, damit sich Interessierte weiter informieren können:

Linksammlung Yasmine Göbel (PDF-Dokument)

Oder vielleicht hat ja jemand Lust, sich bei "Beesharing" eine Idee für ein Projekt zur Unterstützung der Bienen in unserer Region zu holen:

Beesharing Bienencontainer