Der Salzkopfturm Franz Roos

Weiter Blick rundum

Der Salzkopfturm.Der erste Turm auf dem Salzkopf wurde bereits 1899 erbaut und 1922 erneuert, doch witterungsbedingt gab es keinen langen Bestand. Erst zwischen 1973 und 1975 wurde wieder ein Turm errichtet, der aber aufgrund von Fraßschäden durch die Rossameise 1997 gesperrt werden musste. Auf Bestreben des damaligen Binger CDU-Fraktionschefs Franz Roos, der dem Binger Wald seit jeher stark verbunden war, konnte der 24 Meter hohe Turm saniert und 1999 erneut eröffnet werden. Nach dem plötzlichen Tod von Franz Roos im Dezember 2006 wurde der Turm vom Stadtrat 2007 in „Salzkopfturm Franz Roos“ umbenannt. Weitere Sanierungsmaßnahmen fanden in den Jahren 2008/09 statt. Von der überdachten Aussichtsplattform hat man an klaren Tagen einen fantastischen Rundumblick.

(Quelle: Herbert Müller „Der Binger Wald“, 1986 / Dr. Gerhard Hanke „Der Salzkopfturm Franz Roos“ in Heimatjahrbuch Landkreis Mainz-Bingen 2012, S. 53f)