WOHNEN UND FREIZEIT

Reizvolle Umgebung und Lage mit vielseitigem Freizeitangebot.

WOHNEN UND FREIZEIT

Wohnen und Freizeit

In Bingen am Rhein genießen Sie das Wohnen in ländlicher Umgebung bei gleichzeitig zentraler Lage am Rande des Großraumes Rhein-Main.

Wohnen in Bingen am Rhein
Bingen swingt

Bingen swingt

Bingen swingt - Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse

Mehr erfahren
Bingen swingt

Kontakt

Amt
Stadtwerke
Abteilung
Stadtwerke Straßenbau
Strasse
Saarlandstraße 364
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 9707-90
Telefax
06721 9707-50
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO
08:30 - 12:00 Uhr
 
14:00 - 18:00 Uhr
DI - DO
08:30 - 12:00 Uhr
 
14:00 - 16:00 Uhr
FR
08:30 - 12:00 Uhr

LED-Straßenbeleuchtung

Aufgrund dahingehender Beschlussfassungen des städtischen Bauausschusses und Haupt- und Finanzausschusses werden in den Jahren 2018 und 2019 in Fortsetzung der im Jahr 2010 vom Stadtrat grundsätzlich beschlossenen sukzessiven Umrüstung aller Straßenbeleuchtungseinrichtungen im Stadtgebiet auf LED-Technik in sechs weiteren Straßenbereichen 80 überalterte, umweltbelastende und unwirtschaftliche Leuchten demontiert und durch 82 energieeffiziente und klimaschützende LED-Leuchten ersetzt. Die hierfür aufzuwendenden Kosten betragen ca. 240.000 Euro.

Die Baumaßnahmen werden im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages unter dem Förderkennzeichen 03K08738 mit dem Titel „KSI: Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Stadt Bingen am Rhein“ durchgeführt. Die Laufzeit des Vorhabens beginnt am 01.08.2018 und endet am 31.07.2019. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das BMUB seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Durch die Sanierungsmaßnahmen erwartet die Stadt eine jährliche Energieeinsparung von ca. 43.000 Kilowattstunden sowie über die gesamte Lebensdauer der neuen Leuchtensysteme hinweg betrachtet eine Reduzierung des klimaschädlichen Kohlendioxidausstoßes von 508 Tonnen, was einer durchschnittlichen Einsparung von 83 % entspricht. Darüber hinaus wird mit dem Einbau der neuen LED-Technologie die jeweilige Straßenbeleuchtungssituation wesentlich verbessert und insbesondere für den Fußgängerverkehr eine erhöhte Sicherheit herbeigeführt.

Die von den Beleuchtungsmaßnahmen jeweils betroffenen Straßenanlieger werden wie in den Vorjahren im Vorfeld von der geplanten sachlichen und zeitlichen Maßnahmendurchführung schriftlich informiert bzw. hieran im Wege der Anhörung beteiligt.



Partner der Maßnahme

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Nationale Klimaschutzinitiative beim Projektträger Jülich

Klimaschutzinitiative