Binger Wald

Binger Wald

Stadtwald im Eigentum der Stadt Bingen am Rhein

Binger Wald

Freizeitheim "Jägerhaus“

Wechselvolle Geschichte

Das Freizeitheim am Jägerhaus.Im Ersten Weltkrieg wurde am Forsthaus Jägerhaus eine Unterkunft für im Wald beschäftigte Kriegsgefangene errichtet, das nach Kriegsende von der Stadt in ein Kindererholungsheim umgewandelt wurde. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges, nach den schweren Bombenangriffen auf Bingen, diente das Waldjugendheim als Ausweichstätte für das Heilig-Geist-Hospital und auch Bewohner des Altenheims suchten hier Zuflucht, bis ihre Unterkunft in der Stadt wieder bewohnbar wurde.

Inzwischen ist das Freizeitheim "Jägerhaus“ ein Selbstversorgerhaus mit 46 Betten, sieben Schlafräumen und einem großen Gruppenraum.