WIRTSCHAFT UND TAGUNGEN

Die Stadt Bingen am Rhein ist ein vitales Mittelzentrum am Rande des Ballungsraumes Rhein-Main. Mit einer guten verkehrlichen Anbindung, einer ausgewogenen Infrastruktur und seiner Lage in einer einzigartigen Kulturlandschaft ist Bingen der ideale Wohn- und Gewerbestandort.

WIRTSCHAFT UND TAGUNGEN
Bingen swingt

Bingen swingt

Bingen swingt - Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse

Mehr erfahren
Bingen swingt

Kontakt

Amt
Stadtbauamt
Abteilung
Stadtplanung
Ansprechpartner
Christine Nubbemeyer
Strasse
Rochusallee 2
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-321
Telefax
06721 184-452
E-Mail
E-Mail schreiben

Private Modernisierungen

Die Stadt Bingen am Rhein, das Land Rheinland-Pfalz und der Bund fördern im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“ das Engagement privater Eigentümer/innen.

Fördervoraussetzungen

  • Das Gebäude liegt im Sanierungsgebiet „Soziale Stadt Bingen-Bingerbrück“ und wurde als modernisierungs- bzw. instandsetzungsbedürftig ausgewiesen.
  • Art und Umfang der Modernisierung und Instandsetzung entsprechen den Zielen und dem Zweck der städtebaulichen Gesamtmaßnahme und sind mit der Stadt Bingen am Rhein abgestimmt.
  • Die Kosten der Gesamtmaßnahme sind im Hinblick auf die Erhöhung des Gebrauchswerts und der Nutzungsdauer des Gebäudes wirtschaftlich vertretbar.
  • Mit der Umsetzung der Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen wurde noch nicht begonnen.
  • Es handelt sich um eine umfassende Modernisierung und Instandsetzung, die sich aus mehreren Maßnahmen zusammensetzt.
  • Die Restnutzungsdauer des Gebäudes beträgt nach der Modernisierung und Instandsetzung mindestens 30 Jahre.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung umfasst finanzielle Zuschüsse für private Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen im Sanierungsgebiet und erfolgt in Form eines nicht rückzahlbaren, pauschalierten Kostenerstattungsbetrags. Dieser beträgt maximal 40 % der berücksichtigungsfähigen Gesamtkosten, jedoch höchstens 30.000 Euro.

Darüber hinaus kann eine erhöhte steuerliche Abschreibung gemäß §§ 7 h, 10 f und 11 a EStG über 12 Jahre in Anspruch genommen werden. Dazu wird nach Abschluss der Modernisierungsmaßnahme eine Bescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt ausgestellt.

Die Schritte zur Förderung

Information und Beratung
Nehmen Sie Kontakt mit der Abteilung Stadtplanung im Stadtbauamt Bingen auf. Bei einem Vor-Ort-Termin werden Art, Umfang und Förderfähigkeit der Modernisierung und Instandsetzung besprochen. Diese Beratung ist unverbindlich und kostenlos.

Antragstellung
Die erhalten die Antragsunterlagen und die Förderrichtlinie von der Abteilung Stadtplanung sowie auf der Website der Stadt Bingen. Im Antrag beschreiben Sie Ihr Vorhaben und benennen die damit ver-bundenen Kosten. Ihren vollständigen Antrag reichen Sie beim Stadtbauamt ein.

Bewilligung
Die Stadt Bingen am Rhein prüft die Unterlagen auf Vollständigkeit und Förderfähigkeit. Bei Erfüllung aller Voraussetzungen wird eine Modernisierungsvereinbarung abgeschlossen. Diese ist Voraussetzung für die Förderung und die erhöhte steuerliche Abschreibung gemäß §§ 7 h, 10 f u. 11a EStG.

Durchführung der Maßnahmen
Mit der Umsetzung der Maßnahmen darf erst nach Abschluss der Modernisierungsvereinbarung begonnen werden. Die Auszahlung des Kostenerstattungsbetrags erfolgt in bis zu zwei Teilzahlungen:

  • nach Abschluss der Modernisierungsvereinbarung und Nachweis von 60 % der berücksichtigungsfähigen Kosten,
  • nach vertragsmäßiger Durchführung der Gesamtmaßnahme sowie Prüfung der zu erbringenden Nachweise.

Nach Abschluss der Maßnahmen reichen Sie alle Nachweise zur Prüfung beim Stadtbauamt ein. Eine Abnahme erfolgt im gemeinsamen Ortstermin. Auf Antrag wird die Bescheinigung für die erhöhte steuerliche Abschreibung ausgestellt.

Information und Beratung

Bitte setzen Sie sich vor Beginn der Modernisierung mit der Abteilung Stadtplanung in Verbindung und stimmen Sie die geplanten Maßnahmen ab. Maßnahmen, mit denen vor dem Abschluss einer Modernisierungsvereinbarung begonnen wurde, können nicht mehr gefördert werden.

Die Abteilung Stadtplanung berät Sie gerne zu den Fragen des Förderprogramms und ist Ihnen bei der Antragstellung behilflich. Die Antragsunterlagen erhalten Sie ebenfalls von der Abteilung Stadtplanung.

Richtlinie der Stadt Bingen am Rhein zur Förderung von Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an privaten Gebäuden innerhalb des Erneuerungsgebietes „Soziale Stadt Bingen-Bingerbrück“ (pdf-Dokument)

Plan Förderfähige Gebäudesubstanz gemäß Modernisierungsrichtlinie (pdf-Dokument)

Infoflyer Private Modernisierung (pdf-Dokument)


Kontakt

Amt
Stadtbauamt
Abteilung
Stadtplanung
Ansprechpartner
Christine Nubbemeyer
Strasse
Rochusallee 2
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-321
Telefax
06721 184-452
E-Mail
E-Mail schreiben