Bingen swingt

BINGEN·SWINGT

Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse - 28. - 30. Juni 2019

BINGEN·SWINGT

BINGEN SWINGT: Hammond & Keys

Unter dem Motto „Hammond & Keys“ wartet BINGEN·SWINGT vom 28. bis 30. Juni 2019 mit einem ausgiebigen musikalischen Programm auf, bietet aber auch für die Mußestunden am Wochenende abwechslungsreiche Angebote rund um die Natur & Kultur des Rhein-Nahe-Ecks.

Wer denkt bei Hammond nicht an die historischen Klänge eines Larry Goldings, Joey DeFrancesco, Al Kooper oder John Medeski, an die eingängigen Sounds, die eine Spannweite von warm und harmonisch bis hin zu kreischend hell und fast kribbelnd abdecken können und direkt die Eingeweide ansprechen? Höchste Zeit also, dass auch wir mit BINGEN·SWINGT dem Instrument als wohl prominentester Vertreter der „Keys“ alle Ehre erweisen! Keys als Abkürzung von Keyboards ist ein weitgesteckter Begriff und neben allem, was Strom benötigt, reihen wir für BINGEN·SWINGT die Klassiker Klavier und Flügel mit ein: Von der Alleskönnerin Barbara Dennerlein, über den nicht minder wandlungsfähigen Sänger am Klavier Raphael Jost bis hin zu klassischen Pianotrios wie Reis/Demuth/Wiltgen oder gar Techno-Einflüsse des LBT Trios gibt es bei BINGEN·SWINGT rund um die Tasten viel zu entdecken!

Das diesjährige Programm lockt gar den SWR mit seiner Kulturnacht nach Bingen. Im Gepäck das Buch „But Beautiful. Ein Buch über Jazz“ des britischen Erfolgsautors Geoff Dyer, das Moderator Thomas Friedrich Koch zum Anlass nimmt, Geschichte und Geschichten rund um den Jazz zu ergrün den. Die SWR2 Kulturnacht „Jazz – do it!“ präsentiert mit dem Schauspieler Christian Brückner Auszüge aus „But Beautiful“, umrahmt, aufgegriffen und weitergeführt von den Ausnahmemusikern Michael Wollny und Émile Parisien.

Und noch mehr Jazzgeschichte hat BINGEN·SWINGT dieses Jahr zu bieten! Wir freuen uns, den einzigen WDR Jazzpreis Träger für Fotografie zum diesjährigen Festival zu Gast zu haben: Lutz Voigtländer . Ausgezeichnet für seinen ganz eigenen und auch eigenwilligen „Jazz-Look“ portraitiert der Fotograf die Musiker außerhalb des Bühnengeschehens und sucht dafür Orte und Plätze, die meist durch einen grafischen Reiz gekennzeichnet sind. Egal, ob Newcomer oder musikalische Legende, es ist die Persönlichkeit der Portraitierten, die im wahrsten Sinne des Wortes „im Fokus“ steht. Eine exquisite Auswahl seiner ausdrucksstarken Arbeiten wird vom 28. Juni 2019 bis 31. Juli 2019 im Museum am Strom zu sehen sein. Zur Eröffnung der Ausstellung um 17.30h unseres Festivalfreitags hat Voigtländer spannende Anekdoten rund um die Fotografie und natürlich den Jazz im Gepäck.

Wer bereits da war weiß, dass BINGEN·SWINGT auch von der Kulisse lebt! Da spielen Bands im Sonnenuntergang auf der Hauptbühne am Rhein-Nahe-Eck, über der Bürgermeister Neff-Bühne thront eindrucksvoll die romantische Burg Klopp, am Freidhof bietet das umfassende Grün eine passende intime Atmosphäre und die Binger Bühne entführt mit ihrem Gewölbekeller aus dem 19. Jahrhundert in die Binger Unterwelt. Auch das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal zeigt sich gerade rund um Bingen von seiner schönsten Seite und wir möchten unseren Besuchern einen ganz besonderen Einblick in die Region bieten. Ob der Weg mit der Riverboat Shuffle bis zur Loreley geht, wo die wunderschöne Rheinlandschaft sich zu schwungvollem Gypsy und Boogie vom Wasser aus darbietet oder zu Fuß durch die rheinhessischen Weinberge bis zum – sprichwörtlich – ausgezeichneten Weingut Dreikönigshof, wo herzhafte Speisen aus der heimischen rheinhessischen Küche und eigenem prämierten Weinen mit Bingens Schätzen überzeugen. Auch in der Stadt ist der Wein zu Hause und das möchte Winzermeister Heribert Kastell demonstrieren, wenn er zum Festivalauftakt vier außergewöhnliche Weine großer VdP Weingüter von Nahe, Mittelrhein, Rheinhessen und Rheingau sowie ein Flaschengärungssekt aus eigenem Haus im Weinkunst-Keller des denkmalgeschützen, spätmittelalterlichen Haferkasten am Ostende des einstigen Versammlungsplatzes vorstellt.

Unser Herzenswunsch: Wir möchten unsere Gäste einladen, BINGEN·SWINGT zum Anlass zu nehmen, Natur und Kultur unserer Region kennen und lieben zu lernen.

Vorverkauf:

3-Tages-Ticket: 26 €, erm.* 20 € (Freitag, Samstag, Sonntag), zzgl. VVK-Gebühr

1-Tages-Ticket: 18 €, erm.* 15 € (Freitag oder Samstag,) zzgl. VVK-Gebühr

1-Tages-Ticket: 15 €, erm.* 13 € (Sonntag), zzgl. VVK-Gebühr

Kinder bis 13 Jahre: frei

Sonderticket LBT & Jan Felix May am Freitag: für Jugendliche bis 18 Jahre, Auszubildende und Studenten: 6 €

Riverboat-Shuffle: 44 € / für Inhaber eines BINGEN·SWINGT-Tickets: 39 €, zzgl. VVK-Gebühr

Ausstellungseröffnung Fr, 28.6., 17.30 Uhr: freier Eintritt

Weinprobe (Haferkasten): 19,50 € pro Person (nur mit Voranmeldung), zzgl. VVK-Gebühr

Weinwanderung: 24 € pro Person (nur mit Voranmeldung), zzgl. VVK-Gebühr

Erhältlich in der Tourist-Information Bingen und unter www.adticket.de

Abendkasse:

3-Tages-Ticket: 30 €, erm.* 26 € (Freitag, Samstag, Sonntag)

1-Tages-Ticket: 22 €, erm.* 18 € (Freitag oder Samstag)

1-Tages-Ticket: 17 €, erm.* 13 € (Sonntag)

Kinder bis 13 Jahre: frei

Riverboat-Shuffle: 44 € / für Inhaber eines BINGEN·SWINGT-Tickets: 39 €

Erhältlich an allen Einlassstellen auf dem Festivalgelände