Tickets online

Online-Ticketshop

Kaufen Sie Ihre Tickets für Binger Veranstaltungen online im Ticketportal "ADticket".

Mehr erfahren
Ticketshop
Pauschalarrangements

Bingen im Paket

Arrangements für Gäste

Mehr erfahren
Pauschalen

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Pressestelle / Büro des Oberbürgermeisters
Ansprechpartner
Christiane Spira
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-119
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Kunstförderpreis

Alle 3 Jahre Preisträger aus dem Kulturbereich gesucht

„In Bingen gibt es viele kreative Köpfe“, eine Feststellung, die Oberbürgermeister Thomas Feser zum wiederholten Male trifft. Unlängst hat der Kulturausschuss beschlossen, den im Drei-Jahres-Rhythmus zu vergebenden Kunstförderpreis der Stadt Bingen am Rhein wieder auszuschreiben.

Der seit den 1980er Jahren verliehene Preis hat das Ziel, Kultur mit Bezug zur Stadt Bingen in den Fokus der Öffentlichkeit zu heben, Leistungen anzuerkennen und Talente zu fördern. Und die Liste der bisherigen Preisträger kann sich sehen lassen: Der Musiker Gernot Blume und die Sopranistin Claudia Beck haben ihn, die Theatergruppe „Vorhang auf“ und die Künstlerinnengruppe „Die Sieben“ haben ihn, die SGG-Schulband „Loosin’ Groove Orchestra“ hat ihn ebenfalls oder der Tänzer und Musical-Darsteller Matthias Weißschuh. 2015 gab es gleich drei Preisträger aus den Sparten Musik – das Gitarrenorchester „R(h)einklang“, Literatur – der Autor Sören Heim und Kunst – die Tänzerin, Tanzpädagogin und Regisseurin Anna Barbie. Ein Schwerpunkt des Kriterienkatalogs zur Preisvergabe ist die Unterstützung junger Kandidatinnen und Kandidaten. Deren künstlerisch anspruchsvolles Niveau sollte öffentlich sichtbar geworden sein oder die Qualität der literarisch-wissenschaftlichen Arbeiten nachweisbar sein. Gefördert werden können Beiträge aller künstlerischen Bereiche von Bildender Kunst, Musik und Literatur. Musik- und Theatergruppen sollen für besondere Leistungen, die öffentliche Aufmerksamkeit fanden, ebenso berücksichtigt werden, wie anerkannte künstlerische Tätigkeiten erwachsener Künstler, Musiker und Schriftsteller oder wissen-schaftliche oder auch für feuilletonistische Arbeiten, die kunst- bzw. literaturgeschichtliche Themen über Bingen beinhalten - insgesamt also ein breit gesteckter Rahmen. „Ich freue mich auf viele Bewerbungen“, lädt das Stadtoberhaupt zur Teilnahme ein.

Der Preis wird im Dreijahresrhythmus vergeben und ist mit 1.500 € dotiert. Eine vom Kulturausschuss bestimmte Fachjury schlägt dem Kulturausschuss mögliche Preisträger vor.


Informationen zum Kunstförderpreis der Stadt Bingen

  • Abgabe der Vorschläge bis 15. September 2018
  • Adresse: Stadtverwaltung Bingen, Stichwort „Kunstförderpreis“, Burg Klopp, 55411 Bingen am Rhein oder per E-Mail „kunstfoerderpreis@bingen.de“
  •  Kriterienkatalog (PDF-Dokument)

Preisträger des Kunstförderpreises der Stadt Bingen

Jahr Preisträger
Kunstförderung 1980
Binger Kunst- und Kulturtage
Kunstförderung 1981
Wandmalerei Stadtbibliothek, Marcus Graeff
Kunstförderung 1982
Ausstellung "Ida Dehmel" und "Gedok"
Kunstförderung 1983
50. Todestag von Stefan George,Dr. Rudolf Eilhardt Schierenberg
Kunstförderung 1984
Binger Mundartabend
Kunstförderung 1985
Binger Mundartabend
Kunstförderung 1986
Binger Mundartabend
Kunstförderung 1987
Künstler der Heimat stellen aus
Kunstförderung 1988
Peter Schweg
Kunstförderung 1989
150 Jahre Fotografie, Franz Toth, 2. Aufl. Katalog Hilsdorf
Kunstförderung 1990
Ausstellung Friederike Groß
Kunstförderung 1991
Förderung Katalog  Jahresausstellung Kunstkreis Bingen e.V.
Kunstförderung 1992
Theaterarbeit Binger Schulen (SGG und Hildegardisschule)
Kunstförderpreis 1994 Gernot Blume (Konzert)
Kunstförderpreis 1995  Ausstellung Anne Toth, Plastik; Anja Ganster, Graphik
Kunstförderpreis 1996  Bernd Lechtenfeld (Konzert)
Kunstförderpreis 1997  Karin Veldhues (Lichtprojektion „Die Reise“)
Kunstförderpreis 1999 Binger Theatergruppe Vorhang auf
Theatergruppe des Carnevalclub Kempten
Theatergruppe d. Carnevalclub Gaulsheim
Kunstförderpreis 2000
Jazz-Gruppe „The Acoustic Project“
(Torsten Hess und Pierre Langer);
Gitarrist Heinz Strobel
Kunstförderpreis 2001 Rainer Trunk (Bildende Kunst und Literatur)
Kunstförderpreis 2002  „Die Sieben“
Kunstförderpreis 2003
Bernhard Eckes
Kunstförderpreis 2004
Claudia Beck (Gesang)
Kunstförderpreis 2005
Sabine Goetz-Geipel (Gesang)
Kunstförderpreis 2006
Gospelchor der Hildegardisschule
Schülerinnen-Lehrer-Eltern-Orchester HIGA
Big-Band „Loosin’ Groove Ochestra“ des SGG
Kunstförderpreis 2007 Markus Maria Dörnemann-Saufhaus, (graphische Werke)
Kunstförderpreis 2010
Matthias Weißschuh,Tänzer, Schauspieler, Sänger
Kunstförderpreis 2012
Theater-AG „ohren-kopf-und-kragen“ des SGG Bingen am Rhein
Kunstförderpreis 2015 Gitarrenorchester „R(h)einklang“ (Musik)
Sören Heim (Literatur)
Anna Barbie (Kunst)