Museum am Strom

Historisches Museum am Strom - Hildegard von Bingen

Museum am Strom

Museum am Strom

Historisches Museum am Strom - Hildegard von Bingen

Museum am Strom

Objekte erzählen Geschichte(n)

Begeben Sie sich auf eine Reise durch unsere Sammlung

In jedem Museumsobjekt stecken Geschichten. Nicht alle erschließen sich jedoch auf den ersten Blick. Um ein Objekt zum „Sprechen“ zu bringen, wird es daher im Museum erforscht und in Zusammenhänge eingeordnet. Nur so lernen wir, die Spuren einer Objektgeschichte zu „lesen“ und erfahren darüber hinaus auch Vieles über die Zeit, in der es entstanden ist. Dass Museumsobjekte dann tatsächlich zu Geschichte(n)-Erzählern werden, möchten wir Ihnen an dieser Stelle in Einzelbeispielen vorstellen.


Karl Marx in Bingen

Johann Baptist Bachta "Bootsszene auf dem Rhein bei Bingen" 1840

Binger Traktat von 1621

Ein Flugzettel für ein „bisschen Frieden“ im großen Krieg

Bismarck für Bingen?

Spendenaufruf für ein Nationaldenkmal, das nie gebaut wurde

Wiederentdeckt

Das Porträt eines Binger Bürgermeisters

Der "Giraffenflügel"

Ein seltenes Hammerklavier (Wien um 1815)

Herdstellenregister der Gemarkung Kempten

Eine Momentaufnahme zur Ortsgeschichte nach dem 30jährigen Krieg

Ein Hildegard-Kloster „mal zwei“

Der Disibodenberg als Modell und virtuell im Museum am Strom

Neue Erkenntnis und ein altes Modell

Der Binger Rheinkran von 1487

Die Binger „Spolienklage“ von 1790

Als den Bingern "das Fell abgezogen" wurde.

Wallis’s Game of the Panorama of Europe

Ein Reisebrettspiel - London 1815


Hinweis für Lehrer/inn/en: Manches hier vorgestellte Objekt eignet sich hervorragend zur Unterrichtsgestaltung, vor allem als Einstieg oder Vertiefung in lehrplanrelevante Themen wie z.B. Klosterleben im Mittelalter oder Wiener Kongress. Für weitere Informationen und Anregungen steht Ihnen gerne Museumspädagogin Kerstin Kersandt zur Verfügung.

Kontakt

Amt
Kulturamt
Abteilung
Museum am Strom
Ansprechpartner
Kerstin Kersandt
Strasse
Museumstraße 3
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-352
Telefax
06721 184-359
E-Mail
E-Mail schreiben