Rheingau

Kloster EberbachEin außergewöhnlich mildes Mikroklima, begünstigt durch die schützenden hohen Taunushügel, machen den Rheingau vergleichbar mit einem kleinen „Burgund am Rhein“, zumal die Südhänge des Taunus bis hinunter an den majestätischen Strom in eines der schönsten Weinanbaugebiete Europas übergehen: den Rheingau. Hier sind die berühmten Rheingauer Riesling-Weine zu Hause. Über 80 % der 3.200 ha großen Rebflächen sind mit der Königin der Rebe, dem Riesling, bestockt, doch auch hervorragende Spätburgunder reifen in dem vom Rhein reflektierten Sonnenlicht heran. Hier, wo der namensgebende Fluss eine Breite von fast einem Kilometer erreicht, haben sich schon seit tausend Jahren Nobelmänner und Geistliche niedergelassen und eine der bedeutendsten Anreihungen von Baudenkmälern in Deutschland entstehen lassen, darunter das Zisterzienserkloster Eberbach, das Kloster Eibingen sowie die Schlösser Johannisberg und Vollrads. Seit 2002 gehört der Rheingau mit den Städten Rüdesheim am Rhein und Lorch zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal.

Ausflugtipps:

  • Niederwalddenkmal Rüdesheim
  • Schlösser Johannisberg und Vollrads
  • Kloster Eberbach
  • Kloster Eibingen

Logo der Region "Rheingau" (Tourismus) Kontakt:
Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH
Haus der Region
Rheinweg 30
65375 Oestrich-Winkel

Tel.: +49 (0) 6723 / 60 27 20
Fax: +49 (0) 6723 / 60 27 215
E-Mail: tourist@rheingau.com
www.rheingau.com