Zwei neue Elektroladesäulen für E-Kraftfahrzeuge

Die Ladesäulen in Bingerbrück.

Park & Ride-Parkplatz Koblenzer Straße Bingerbrück aufgerüstet

Im Zuge der Errichtung des Park&Ride-Parkplatzes in der Koblenzer Straße in Bingerbrück wurden im Parkbereich an der Fußgängerbrücke zum Bahnhof zwei Ladesäulen errichtet. Je Ladestation stehen nun zwei Ladepunkte mit einer Leistung von je 22 kW zur Verfügung. 

Die Elektrolade-Parkplätze stehen ab sofort jedem Nutzer zur Verfügung, der in Besitz eines P&R-Berechtigungsscheins ist. Diese können für variable Zeitintervalle beider Stadtverwaltung Bingen www.bingen.de/pr-hbf  erworben werden.

Der Betrieb und die Abrechnung der Ladesäulen wird wie bei den bereits bestehenden Ladesäulen am Rheinkai und in der Hafenstraße vom Dienstleister Ladenetz.de abgewickelt. Der Tarif beträgt pro geladene Kilowattstunde 38 Cent und eine Bearbeitungsgebühr pro Ladung von 1 Euro.

Die Ladesäulen werden mit 100 Prozent Ökostrom versorgt. Der Strom stammt aus erneuerbaren Energien, der mindestens aus 33 Prozent Neuanlagen stammt, die nicht älter als sechs Jahre sind.
Die Stadtwerke Bingen haben für die beiden Ladesäulen und die dazugehörige Infrastruktur rund 28.000 Euro investiert. Dazu gibt es noch Fördermittel durch die Bundesförderung „Ladeinfrastruktur vor Ort für Kommunen“.

Zurück zur Übersicht