Weitere Ergänzung: offene Online-Lernzeiten

Das Angebot des Lernzentrums wird erweitert.

Lernzentrum Bingen erweitert Online-Angebot 

Seit September 2020 hat das Lernzentrum der Volkshochschule Bingen das Angebot, online mit Lernbegleitung Deutsch zu lernen nach und nach ausgeweitet und war so auch für den Lockdown ab Dezember bereits gut vorbereitet. Seitdem erweitern viele Drittstaatenangehörige mit professioneller Lernbegleitung ihre Deutschkenntnisse in den Bereichen Sprechen, Schreiben und Lesen. „Während des Lockdowns sind für unsere Lernenden viele Gelegenheiten wegfallen, in denen sie ihr Deutsch anwenden und ausbauen können. Der persönliche Radius hat sich auf die Familie und kurze Kontakte an der Supermarkt-Kasse reduziert. Die Freude, online mit den vhs-Lernberater*innen zu sprechen, merkt man vielen Lernenden an“, fasst Petra Fleischmann, Leiterin des Lernzentrums, Rückmeldungen der letzten Wochen zusammen.

Aus diesem Grund wurde das Online-Angebot jetzt erweitert. Angepasst auf das jeweilige Sprachniveau der Lernenden finden zu sechs wöchentlichen Terminen offene Online-Lernzeiten statt. „Dort kann in Gruppen miteinander gesprochen, Grammatikthemen vertieft oder Textverständnis geübt werden, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Jeder Lernende hat die Möglichkeit, seine individuellen Lernwünsche zu äußern, wir sind dann gefordert, diese möglichst unter einen Hut zu bringen“, erklärt Lernberaterin Nicole Simon die Herausforderungen, denen sich das Team des Lernzentrums aktuell stellt. Ergänzend wird beim Lernen neben Online-Konferenzen auch die vhs-cloud als Lernplattform eingesetzt. Rene Nohr, Leiter der vhs Bingen, ist erfreut, dass auch im Lernzentrum die Umstellung der Angebote auf digitale Alternativen gut gelungen ist und das EU-Projekt dadurch während des Lockdowns erfolgreich fortgeführt werden kann.

Seit Januar 2021 ist auch das Lernzentrum der Volkshochschule Kaiserslautern, neuer Projektpartner im Projekt „Lernzentren in Rheinland-Pfalz“, mit seinen Angeboten für Drittstaatenangehörige geöffnet. Petra Fleischmann und René Nohr freuen sich, dass das Lernzentrum der vhs seit fast 10 Jahren besteht: „Nach der VHS Wiesbaden, deren Lernzentrum nun nach zwei Förderperioden des AMIF (Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der EU) nun eigenständig weiterbetrieben werden kann, ist die VHS Kaiserslautern der nächste Projektpartner, der mithilfe unserer Erfahrungen ein Lernzentrum aufbauen möchte. Gemeinsam mit unserem langjährigen Projektpartner, dem Pfarramt für Ausländerarbeit Bad Kreuznach, werten wir dies als Erfolg unserer guten Arbeit der letzten Jahre!“

Alle Drittstaatenangehörige, die Interessen am Deutschlernen im Lernzentrum haben, können sich gerne melden, um sich über die verschiedenen Möglichkeiten der Unterstützung zu informieren. Nach erfolgter Anmeldung kann dann das Deutschlernen beginnen, individuell mit den Lernberater*innen oder in Kleingruppen während der offenen Online-Lernzeiten. Erreichbar ist das Team des Lernzentrums Bingen per E-Mail (lernzentrum@vhs-bingen.de) oder telefonisch unter 06721-30885-50.

Offene Online-Lernzeiten
Sprachniveau B1: Donnerstag 10:30 – 12:00 und 13:00 – 14:30 Uhr
Sprachniveau B2: Dienstag 9:00 – 10:30 und 15:00 – 16:30 Uhr
Sprachniveau C1: Mittwoch 10:30 – 12:00 und 14:30 – 16:00 Uhr

Weitere Informationen unter: Volkshochschule und Musikschule Bingen: Tel. 06721-30885-0, Fax 06721-3088539, bzw. im Internet: www.vhs-bingen.de, E-Mail: service@vhs-bingen.de.

(Quelle Volkshochschule Bingen)

Zurück zur Übersicht