Veranstaltungen in der Corona-Zeit

Melden Sie Ihre digitalen Veranstaltungen jetzt über den Online-Veranstaltungskalender der Stadt Bingen

Sich mit Freunden auf Weinfesten verabreden, die Familie zum gemeinsamen Grillen einladen oder sportlichen Gruppenaktivitäten nachgehen: Was sonst als selbstverständlich für viele Menschen gilt, ist in der derzeitigen Situation leider nicht in gewohnter Form realisierbar. Doch ist es möglich, den nötigen Mindestabstand zu wahren und zugleich nicht auf gemeinsame Aktivitäten verzichten zu müssen? Die Antwort lautet: Ja, denn zahlreiche Veranstaltungen finden bereits online statt.

Ein Konzert, einen Kochkurs oder einen Gottesdienst über den Livestream verfolgen – die Stadt Bingen ist froh und dankbar für einfallsreichen Ideen, die die Menschen in solch einer speziellen Lage nicht alleine lassen. Im Gegenteil: Diese Veranstaltungen dienen als Motivation und zugleich als Lichtblick in der Pandemie. Die Stadt Bingen bittet daher Veranstalter, ihre geplanten Online-Events im Veranstaltungskalender unter https://www.bingen.de/tourismus/veranstaltungen/veranstaltung-melden einzutragen. Potentielle Zuschauerinnen und Zuschauer erhalten so eine Übersicht über das kreative Angebot – die Vorfreude der Teilnehmenden ist somit garantiert.

Das Verbot von zahlreichen Großveranstaltungen stellt viele Beteiligte in der Eventbranche vor große Herausforderungen. Binger Veranstaltungen sind davon ebenfalls betroffen. Daher gelten in diesem Jahr besondere Regelungen hinsichtlich der Tickets: Getreu dem Motto „Keep Your Tickets“ behalten bereits gebuchte Tickets für „Rhein in Flammen“ ihre Gültigkeit für Samstag, den 3. Juli 2021. Gleiches gilt für das Jazzfestival „Bingen Swingt“, bei dem die Tickets am 25. – 27. Juni 2021 problemlos eingelöst werden können. Ticketstornierungen sind ebenso unter tourist-information@bingen.de möglich.

Oberbürgermeister Thomas Feser merkt an: „Der Alltag eines jeden Einzelnen ist in Zeiten des Corona-Virus stark eingeschränkt, doch diese Aktionen erleichtern einenUmgang mit der Krise. Denn die Menschen finden einen Weg, diese gemeinsam zu bewältigen. Die Devise lautet: Füreinander da sein, sich gegenseitig unterstützen oder eine helfende Hand anbieten – und das trotz Social Distancing“.

Zurück zur Übersicht