Ukraine-Krise: Informationen für Geflüchtete

Hilfe für Geflüchtete (FAQs)

Die Zahl der Geflüchteten aus der Ukraine im Landkreis Mainz-Bingen steigt. Deshalb hat der Landkreis ein FAQ mit den wichtigsten Fragen für die Geflüchteten erstellt - auch auf ukrainisch

! Hinweis: Pressemitteilung des Landkreises Mainz-Bingen !

Bisher haben sich über 468 Personen (Stand: 16.03.22) bei den Einwohnermeldeämtern oder bei der Ausländerbehörde ausländerrechtlich registrieren lassen. „Und dies ist sicher nur ein Teil der tatsächlichen Zahl. Kreisweit sind bereits viele Personen privat untergekommen“, sagt Landrätin Dorothea Schäfer. Service-Hotline UkraineUnd sie geht davon aus, dass diese Zahl noch weiter kräftig anwachsen wird. „In den nächsten Tagen wird das Land mit den Zuweisungen aus den Landesaufnahmeeinrichtungen beginnen - nach dem sogenannten Königsteiner Schlüssel prozentual zur Einwohnerzahl.“ Diese gut unterzubringen und zu versorgen ist das oberste Ziel der Bemühungen des Ukraine-Stabs, der unter der Leitung der Landrätin derzeit täglich tagt.

Wohin muss ich mich nach Ankunft aus der Ukraine im Landkreis wenden? Habe ich Anspruch auf finanzielle Unterstützung? Muss ich nach Einreise in Quarantäne? All diese und weitere wichtige Fragen, die sich ukrainische Geflüchtete stellen, hat der Landkreis auf seiner Homepage gesammelt und beantwortet.

Weitere Informationen:

https://www.mainz-bingen.de/de/Ukraine-Hilfe.php 

Informationen speziell für Bingen:

www.bingen.de/Ukraine 

Zurück zur Übersicht