Städtische Martinsumzüge fallen aus

"Sankt Martin"

Corona lässt leider keine andere Möglichkeit zu

In diesem Jahr ist alles anders – die Maßnahmen zum Schutz unserer Gesundheit im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie führen zu vielen Veränderungen. Vor diesem Hintergrund müssen auch leider die offiziellen Martinsumzüge der Stadt Bingen am Rhein in allen
Stadtteilen ausfallen. Die aktuelle Corona-Verordnung erlaubt zwar in gewissem Maß Veranstaltungen im öffentlichen Raum, allerdings sind die damit verknüpften Bedingungen, insbesondere die Kontaktverfolgung, nicht einzuhalten.
„Es ist sehr schade, dass wir unseren Stadtheiligen nicht in gewohntem Maße ehren können, aber die Sicherheit ist wichtiger. Ich hoffe sehr, dass alle dies verstehen und wir im kommenden Jahr wieder unbeschwert die Martinsumzüge feiern können. Als kleines Trostpflaster werden aber die Kinder der Grundschulen und der Kindertagesstätten trotzdem die traditionelle Weckpuppe in der jeweiligen Einrichtung erhalten“, so Oberbürgermeister Thomas Feser.

Zurück zur Übersicht