Quint Stahl- und Metallbau spendet 100 Mäppchen an ukrainische Schulkinder

Glückliche Gesichter bei der Übergabe der gespendeten Mäppchen

Grundausstattung mit Buntstiften, Radiergummi, Spitzer und Luftballon

Die Firma Quint Stahl- und Metallbau, welche seit 1950 ihren Sitz in Bingen am Rhein hat und viele Aufträge rund um den Stahlbau und Schlosserarbeiten für Schule, Kindertagesstätten, Sporthallen und Privatpersonen im Binger Stadtgebiet und dem Umland durchführt, hat zusammen mit der Firma Scout 100 Mäppchen für ukrainische Schulkinder in den Binger Grundschulen sowie der Realschule plus am Scharlachberg gespendet. Die Mäppchen wurden mit Buntstiften, einem Radiergummi, einem Spitzer und einem Luftballon ausgestattet. Für die Eheleute Enk ist es aufgrund der regionalen Gebundenheit und der aktuellen Lage eine Herzensangelegenheit den ukrainischen Kindern den Start in die neue Schule in einem fremden Land farbenfroher zu gestalten.

Herr Enk, Geschäftsinhaber von Quint Stahl- und Metallbau, hat die Mäppchen diese Woche gemeinsam mit dem Beigeordneten Sebastian Hamann sowie der neuen Abteilungsleiterin Schulen, Frau Christina Dickescheid, den Kindern und dem Team der Grundschule Burg Klopp symbolisch für alle Kinder an Binger Grundschulen sowie der Realschule plus am Scharlachberg offiziell übergeben. Die Spende wird in den kommenden Tagen von der Schulverwaltung an die anderen Schulen in städtischer Trägerschaft verteilt.

„Ich bedanke mich ganz herzlich für die großzügige Spende und bin mir sicher, dass wir damit vielen Kindern ein leuchten in die Augen zaubern können“, so der Beigeordnete Hamann. In diesem Zuge möchten wir auch allen Schulleiterinnen und Schulleitern sowie dem Kollegium für ihre Bemühungen und ihren Einsatz in diesen Krisenzeiten danken

Zurück zur Übersicht