Kommunalpolitisches Engagement ist nicht selbstverständlich!

Oberbürgermeister Feser dankt dem langjährigen Ratsmitglied Uwe Schmitt für sein Engagement

Oberbürgermeister Feser bedankt sich an der Martinsfeier bei Ratsmitgliedern

„Die Mitglieder in Stadtrat und Ausschüssen zeigen, was Kommunalpolitik ausmacht!“ Oberbürgermeister Thomas Feser bringt seine Wertschätzung damit auf den Punkt. Im Rahmen der Martinsfeier auf Burg Klopp würdigt er den Einsatz über das normale Maß hinaus, das viele Binger Gremienmitglieder an den Tag legen: „Sie gestalten unser Gemeinwesen mit für uns alle.“ Das Engagement auf örtlicher Ebene bezeichnete er als Basis-Demokratie und verwies darauf, dass viele Entwicklungen in Europa und darüber hinaus deutlich machen, dass Freiheit und Demokratie kein
Geschenk sind sondern immer wieder als Chance genutzt und mit Leben erfüllt werden müssen.

In den Mittelpunkt rückte das Stadtoberhaupt die Verdienste von Ratsmitglied Uwe Schmitt, der seit 2007 dem Stadtrat angehört und seither mit großem zeitlichen Aufwand Mitverantwortung für die Stadt übernahm. Nicht nur in den Gremien, sondern auch in den Ortsvereinen ist Uwe Schmitt aktiver Mitstreiter. Büdesheim – DJK – Byrtze, das sei eine gute Kombination befand Feser: Humor und historisches Hintergrundwissen schaden nicht in der Kommunalpolitik.

Auf Beschluss des Stadtrates trägt Uwe Schmitt nun als äußeres Zeichen des Dankes den Ehrenring der Stadt Bingen am Rhein. Schmitt bedankte sich für diese Auszeichnung.

Zurück zur Übersicht