Ehrenamtsbeauftragte möchte kostenlosen Fahrdienst ins Impfzentrum einrichten

Die Binger Ehrenamtsbeauftragte und Honrath-Verkaufsleiter Günter Drobeck bei der Fahrzeugübergabe. Bei Bedarf ist das Autohaus gerne bereit, einen zweiten Wagen zu Verfügung zu stellen.

Ehrenamtliche Helfer für Fahrdienst gesucht

Die Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Bingen, Annette Hammel, möchte für ältere
Mitbürgerinnen und Mitbürger, die nicht selbstständig zu ihrem Impftermin fahren
können, einen kostenlosen Fahrdienst einrichten.

Gesucht werden dazu ehrenamtliche Helfer, die die Fahrten zum Impfzentrum in Ingelheim übernehmen. „Wer bereit ist, diesen Service zu unterstützen und Fahrten übernehmen kann, möchte sich bitte bei mir unter der Handynummer 0174-2560400 melden. Ich werde dann alles Weitere vermitteln“, so Annette Hammel, die hofft, dass sich ausreichend Freiwillige finden werden, die diesen Service unterstützen.

Unter gleicher Nummer sollen sich auch die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger melden, die diesen Service in Anspruch nehmen müssen. Vordringlich ist an ältere Mitbürger gedacht, die selbst keine Möglichkeit haben, die Fahrt zum Impfzentrum in Ingelheim über Angehörige, Nachbarn etc. zu organisieren. „Selbstverständlich werden auch beim Fahrdienst die bestehenden Hygienevorschriften eingehalten, also Maske getragen und Abstandsregeln eingehalten“, weist die Ehrenamtsbeauftragte hin. Auf breite Zustimmung traf ihr Vorschlag bei der Stadtverwaltung Bingen. Spontan sagte man die Unterstützung dieser Aktion zu. So wird die Stadt für die Stromkosten des E-Autos aufkommen und über das Binger Autohaus Honrath wurde ein PKW vermittelt, der für die Fahrten zur Verfügung gestellt wird. Damit können die zu Impfenden bequem von Zuhause zum Impfzentrum und wieder zurückgebracht werden.

Daher dankt die Stadtverwaltung ausdrücklich Günter Drobeck, Autohaus H. Honrath Kfz GmbH, der sich sofort bereiterklärt hat, ein Fahrzeug zur Verfügung zu stellen, denn dies sei gerade in Zeiten der Pandemie eine große Geste der Solidarität mit den Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt.

Ebenso gilt der Dank der Ehrenamtsbeauftragten der Stadt Bingen, Annette Hammel, die diesen Service ins Leben rufen möchte.

Zurück zur Übersicht