Die Binger Dreck-weg-Tage kommen

Das Logo der Binger Dreck-weg-Tage.

Am 17. und 18. März wird wieder fleißig gesammelt

Am 17. und 18. März lädt die Stadt Bingen nach zwei Jahren Corona bedingter Zwangspause wieder alle großen und kleinen Binger Bürgerinnen und Bürger zu den bereits 9. Binger Dreck-weg-Tagen ein.
Die Stadt Bingen nimmt sich dem Themenkomplex der Müllvermeidung seit langem in verschiedenen Aktionen und Projekten an. Doch leider ist die Vermüllung der Landschaft mit den einhergehenden Umweltbelastungen weiterhin präsent und aktuell.
„Neben der Befreiung der Stadt und der Landschaft von wildem Müll durch engagierte Bürgerinnen und Bürger ist es mir ein besonders Anliegen durch diese Aktion die Kinder und Jugendliche verstärkt für den Umweltschutz zu sensibilisieren und praxisbezogene Umweltbildung zu leisten“, betont Oberbürgermeister Thomas Feser.

Am Freitag den 17. März machen sich Kitas und Schulen auf den Weg, an Ufern, Straßen- und Wegränder, in Grünanlagen und auf öffentlichen Plätzen achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln. Am Samstag, den 18. März treffen sich hierzu Vereine, Initiativen und alle anderen freiwilligen Helferinnen und Helfer, denen abgestimmte Sammelgebiete zugewiesen werden.
Die Stadt Bingen hält für alle Teilnehmenden des Dreck-weg-Tages ein Dankeschön bereit. Den Kita-Gruppen und Schulklassen wird ein kleines faires Frühstück ermöglicht, die Gruppen der Sammelaktion am Samstag werden im Anschluss an die Aktion zu einem Imbiss eingeladen.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Ein Anmeldebogen ist erhältlich unter www.bingen.de/dwt  oder bei der Stadtverwaltung Bingen - Umweltabteilung, Frau Wiebke Fleischmann, Telefon 06721/184-134, E-Mail: umweltabteilung@bingen.de

Zurück zur Übersicht