Erinnerung: Der Impfbus kommt wieder!

Über 270 Impfungen wurden beim Impfbustermin am 23. September verabreicht.

Am 4. November gibt es auf dem Freidhof einen weiteren Termin

Nachdem der Impfbus-Termin im September ein voller Erfolg war, war es für die Verwaltung der Stadt eine Selbstverständlichkeit dem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger nachzukommen und einen weiteren Termin zu organisieren.
Schnell und unbürokratisch die wichtige Corona-Impfung zu erhalten, geht inzwischen ganz einfach: „Hingehen, Perso zeigen, Schutz-Impfung erhalten“, so ist das Motto der rheinland-pfälzischen Impfbus-Kampagne, die seit August läuft.
„Ich bin sehr froh, dass der Impf-Bus ein weiteres Mal nach Bingen kommt und die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, sich immunisieren zu lassen. Umso höher der Anteil der geimpften Bevölkerung ist, desto leichter wird der Umgang mit dem Corona-Virus“, so Oberbürgermeister Thomas Feser.
  Angesprochen sind Menschen, die bislang noch nicht oder noch nicht vollständig geimpft sind. Werden die notwendigen Bedingungen erfüllt (und ist der erste Impfzyklus sechs Monate abgeschlossen), können vor Ort auch Auffrischungsimpfungen („Booster-Impfungen“) gegeben werden.

Auch Jugendliche ab zwölf Jahre können im Impfbus mit dem Impfstoff Comirnaty von BioNTech/Pfizer geimpft werden. Hierbei ist jedoch folgendes zu beachten: Jugendliche zwischen zwölf und 15 benötigen die Einverständnis einer sorgeberechtigten Person und müssen auch in Begleitung einer sorgeberechtigten Person kommen. Bei Jugendlichen ab 16 Jahren ist nur die Vorlage der Einverständniserklärung einer sorgeberechtigten Person vorzulegen. Eine Begleitungspflicht besteht in diesem Alter nicht mehr.

Termin: Donnerstag, 4. November, 9 bis 17 Uhr, Freidhof.
Für die Nachbeobachtung stehen beheizte Räumlichkeiten im Kulturzentrum zur Verfügung.
Ausweispapiere und (wenn vorhanden) Impfpass nicht vergessen.

Zurück zur Übersicht