Bei der Binger Feuerwehr kommt modernste Technik zum Einsatz

Über ein nicht alltägliches Geschenk kann sich die Büdesheimer Feuerwehr – stellvertretend für alle Binger Feuerwehren - freuen

Dank der rührigen Arbeit des Fördervereins, den Mitgliedsbeiträgen und einer großzügigen Spende der Firma Landgraf Logistics verfügt sie nun über eine moderne Drohne, die vielfältig genutzt werden und im wahrsten Sinne des Wortes neue Perspektiven eröffnen kann, wie Oberbürgermeister Thomas Feser sowie der stellvertretende Wehrleiter Peter Jost und Wehrleiter Marco Umlauf herausstellen.

„Es ist eine weitere gute Verbesserung für die Technik unserer Feuerwehr. Und zurzeit werden bereits zwölf Feuerwehrangehörige im Umgang mit dem Gerät ausgebildet“, so der Oberbürgermeister.

Schnelles und effektives Handeln zeichnen das 11.000 Euro teure Gerät aus, das mit seinen Luftaufnahmen zusätzliche Daten zu komplexen Situationen wie Großbränden, Flächenbränden, Massenkarambolagen, Vermisstensuche zu Wasser und zu Lande liefern kann. Die Drohne ist mit einer optischen und einer Wärmebildkamera ausgestattet, verfügt über ein 3-Achsen-Kamerasystem, 30m Spotlight sowie integriertem Lautsprecher und Leuchtfeuer.

Außerdem weist Peter Jost, der auch gleichzeitig stellvertretender Wehrführer der Büdesheimer Feuerwehr ist, im Video auf das Feuerwehrfest am Wochenende 11./12. Juni hin. Bei „Speis und Trank“ kann sich die Bevölkerung überzeugen, dass die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden aktiv im Einsatz sind.

Zurück zur Übersicht