Ausbau von öffentlichem WLAN in Bingen am Rhein

Lioba Neumann und Oberbürgermeister Thomas Feser präsentieren ‚BIN-WLAN‘, das neue öffentliche WLAN-Angebot in der Innenstadt.

Kooperation von Stadt, BUZ, Freifunk und Einzelhandel erfolgreich gestartet

Ein möglichst flächendeckendes öffentliches WLAN im Binger Stadtgebiet – ohne zeitliche Begrenzung und offen für alle – das ist das Ziel einer neuen Kooperation zwischen der Stadtverwaltung, dem Stadtmarketingverein Bingen Unternehmen Zukunft (BUZ), Freifunk und dem Binger Einzelhandel, die im August erfolgreich gestartet ist. Getreu dem Motto: ‚Wenn viele Akteure an einem Strang ziehen, kann auch viel erreicht werden‘. Ins Leben gerufen wurde die Initiative von der Stadtverwaltung Bingen, die auch die Realisierung unterstützt, koordiniert und finanziert.

„Von unserem neuen Angebot erhoffen wir uns zum einen die Stärkung des Einzelhandels und eine (Wieder-)Belebung der Innenstadt nach der Corona-Krise, zum anderen möchten wir ein modernes Angebot für Gäste und Einheimische gleichermaßen anbieten“, erläutert Oberbürgermeister Thomas Feser den Hintergrund der städtischen Initiative.

BIN-WLAN LogoNachdem bereits in einem ersten Schritt vor einigen Monaten an der Außenfassade des großen Saales am Kulturzentrum ein öffentliches Freifunk-Netz installiert wurde, konnten inzwischen auch die ersten drei Freifunk-Router bei Gewerbetreibenden in der Innenstadt installiert werden: bei Feinkost und Kaffee S. Martin, bei Geschenke und Wein am Salztor sowie im La Sera am Bürgermeister-Neff-Platz.

„Mein besonderer Dank gilt ausdrücklich Marliese Tabarelli von BUZ, die unsere Ideen von Anfang an unterstützt und entscheidend zur Beteiligung der Gewerbetreibenden in der Binger Innenstadt beigetragen hat, aber natürlich auch den engagierten Gewerbetreibenden sowie Manuel Fischer von Freifunk Bingen“, betont das Stadtoberhaupt.

Weitere Informationen zum Thema, alle öffentlichen WLAN-Punkte mit städtischer Beteiligung sowie ein aktuelles Video des Oberbürgermeisters finden Sie unter www.bingen.de/WLAN.

Das Angebot steht in einer Linie zur Einzelhandel-Online-Plattform, die – mit derselben Zielsetzung – bereits im vergangenen Winter online gegangen ist und an der sich fast 40 Gewerbetreibende beteiligen.

Die Stadtverwaltung Bingen hat beim Ausbau von öffentlichem WLAN bereits weitere Projekte – auch in den Stadtteilen – angestoßen, die zeitnah realisiert werden sollen. Des Weiteren hoffen die Verantwortlichen auf eine noch stärkere Beteiligung des Einzelhandels.

Zurück zur Übersicht