BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Entdecken Sie Bingen!

Bingen entdecken lohnt sich

Burgen, Wein, Hildegard und vieles mehr – in und um Bingen gibt es viel Sehenswertes zu erkunden.

Mehr erfahren
Bingen entdecken lohnt sich
26.-28. Juni 2020

Bingen swingt 2020

Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse - 26.-28. Juni 2020

Mehr erfahren
Bingen swingt 2020
Image-Film

Der Bingen-Film

Lassen Sie sich durch den Image-Film der Stadt begeistern von den vielen Facetten Bingens.

Mehr erfahren
Startseite

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

„Zum Musizieren ist es nie zu spät“

Di 26.11.2019 | Pressemitteilungen

Beim Konzert konnte man einen guten Eindruck über das vielfältige Angebot der Musikschule gewinnen.

Oberbürgermeister Feser eröffnet Tag der offenen Tür

Mit den Worten „Musik hören ist schön, selbst Musik machen ist schöner“, begrüßte Oberbürgermeister Thomas Feser alle Musikinteressierten zum Tag der offenen Tür der Musikschule. In seiner kurzen Ansprache vor dem einführenden Konzert hob er die wichtige Aufgabe der Binger Musikschule hervor. „Man kann hier die verschiedensten Instrumente lernen, es gibt aber auch Angebote für scheinbar Unmusikalische wie den ,Ich kann doch nicht singen-Chor‘. Hier und heute kann man ausprobieren, welche Instrument das richtige für mich ist. Geige oder Gitarre, Tuba oder Querflöte?“, so der Oberbürgermeister. Musik zu machen sei außerdem auch keine Frage des Alters. „Zum Musizieren ist es nie zu spät“, so das Binger Stadtoberhaupt.

Beim Tag der offenen Tür hatte man nach dem Konzert, bei dem zahlreiche Instrumente zu Gehör kamen, auch die Möglichkeiten sich ausgiebig zu informieren. Die Lehrkräfte standen zur Verfügung und organisatorische Fragen konnten direkt in der Geschäftsstelle geklärt werden.

zurück zur Übersicht