BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
herbstliche Eindrücke

Herbststimmung rund um den Mäuseturm

Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - Bingen am Rhein hat zu jeder Jahreszeit einen einzigartigen Charme

Mehr erfahren
Herbststimmung rund um den Mäuseturm

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Wildes Mittelrheintal: Naturgeschichten vom großen Strom

Do 24.10.2019 | Pressemitteilungen

Wildes Mittelrheintal.

90-minütige Doku am Sonntag, 27. Oktober, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen

Schroff, mythisch, dramatisch: Der Film „Wildes Mittelrheintal: Naturgeschichten vom großen Strom“ taucht ein in die besondere Naturlandschaft im Tal der Loreley. Er zeigt, was diese Nahtstelle aus verschiedenen Kulturen, Klimaten und Naturräumen ausmacht. Das SWR Fernsehen strahlt die Dokumentation am Sonntag, 27. Oktober, um 20:15 Uhr aus.

Umrahmt von mittelalterlichen Burgen bahnt sich der Rhein seinen Weg durch das Tal der Loreley. Hier leben faszinierende Menschen, Tiere und Pflanzen. Der Film begleitet verschiedene Menschen, die besonderen Leidenschaften nachgehen. Darunter ist eine Burgenbewohnerin, die die wechselnden Farben des Rheins mit Tusche und Aquarell festhält. Und ein Pflanzenforscher, der einer seltenen Blume nachspürt, die weltweit nur an einem ganz bestimmten Hang des Rheintals wächst. Auf dem Rafting-Schlauchboot schleust ein Einwohner aus Kaub Touristinnen und Touristen durch das Rheintal.

Seltene Tierarten

Abends und in der Nacht blüht die Tierwelt auf: Im Dachstuhl der Kirche von Bacharach-Steeg leben tausende Fledermäuse. Es ist die größte Mausohren-Kolonie Deutschlands. Ein Biologe legt sich in der Abenddämmerung auf die Lauer, um sehr seltene Nachtfalter zu erforschen und zwei Höhlenforscher führen in die kalte und sehr spezielle Welt der Höhlentiere. Die farbenprächtige Smaragdeidechse ist die größte Eidechse in Mitteleuropa. Sie fühlt sich am Rande von Weinbergen, in Mauerritzen und Felsspalten besonders wohl.

Traditionen leben auf

Unter den Menschen im Loreley-Tal herrscht Aufbruchstimmung: An den Hängen der berühmten „Bopparder Schleife“ bauen engagierte Obstbäuerinnen und Obstbauern fast verlorengegangene alte Kirschsorten an. Vier kreative Brüder zaubern daraus ihren regionalen „Loredry-Gin“. Gleich nebenan leben halbwilde Pferde und Ziegen, die die brachliegenden Weinberge von Gestrüpp freihalten und mithelfen, diese einzigartige Kulturlandschaft zu erhalten.

Klimawandel verändert die Natur

Es gibt aber auch Probleme im Mittelrheintal, die unter anderem der Klimawandel mit sich bringt. Förster sorgen sich um den stark bedrohten Eichen-Niederwald im Tal und räuberische Neulinge breiten sich am Rheingrund aus. Neue Arten und das veränderte Klima nehmen Einfluss auf die über Jahrhunderte gewachsene Natur- und Kulturlandschaft.

(Quelle: SWR Fernsehen)

zurück zur Übersicht