BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
herbstliche Eindrücke

Herbststimmung rund um den Mäuseturm

Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - Bingen am Rhein hat zu jeder Jahreszeit einen einzigartigen Charme

Mehr erfahren
Herbststimmung rund um den Mäuseturm

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Verbesserung für die Binger Innenstadt-Feuerwehr

Fr 29.11.2019 | Pressemitteilungen

Symbolbild Feuerwehr

Neue Leichtbauhalle soll Platz für vier Fahrzeuge bieten

Um die beengten Platzverhältnisse der Feuerwache in der Rochusstraße wenigstens etwas zu entlasten, wird zeitnah auf einem städtischen Gelände eine frostsichere Leichtbauhalle errichtet, in der es Raum für vier Fahrzeugstellplätze geben wird. Dies ist die positive Nachricht, die Oberbürgermeister Thomas Feser der Einheit geben kann.

Die Feuerwehrkameraden und -kameradinnen hatten das Stadtoberhaupt auf die Problematik angesprochen und ihn um Hilfe gebeten.

In der Region werden zurzeit neue Feuerwehrgerätehäuser gebaut und so haben Mitarbeiter der Stadtverwaltung im Auftrag des Oberbürgermeisters intensive Gespräche mit den betroffenen Kommunen geführt. Gesprochen wurde dabei über die Ermittlung des Platzbedarfes für Fahrzeuge, Gerätschaften, Sozialräume, Werkstätten etc., um eine für Bingen benötigte Grundstücksgröße und einen entsprechenden Kostenrahmen sowie etwaige Fördermittel zu ermitteln.

Der Besuch in der neu gebauten Feuerwache der Stadt Alzey diente diesem Zweck. Die Feuerwehr Bingen kann sich mit der Feuerwehr Alzey in Größe und Bedarf relativ gut vergleichen. Die Stadt Alzey hat ein Grundstück mit einer Größe von circa 18.000 m² für die Feuerwehr zur Verfügung gestellt, hiervon sind zurzeit rund 16.000m² genutzt. Es besteht somit die Möglichkeit, die Feuerwache bei Bedarf zu erweitern. Die Baukosten in Alzey beliefen sich auf einen zweistelligen Millionenbetrag wovon 1/3 der Kosten durch Fördergelder vom Land und Landkreis getragen werden.

Ein Grundstück in dieser Größe steht im Binger Innenstadtbereich leider nicht zur Verfügung. So müsste zweigeschossig gebaut werden, was die Baukosten drama-tisch ansteigen lassen würde. Eine Ausdehnung in der Fläche wäre für künftige Fahr-zeugkonzepte des Landkreises innerhalb des Stadtzentrums nicht möglich. Bei ei-nem Neubau müssten solche Überlegungen aber erfolgen. Die Finanzierung eines solchen Projektes ist in Zeiten einer strikten Haushaltsdisziplin leider nicht möglich. Die Probleme der Feuerwehr liegen Oberbürgermeister Feser jedoch sehr am Herzen und er möchte mit der neuen Halle wenigstens eine kleine Verbesserung der Situation für die Feuerwehr erreichen.

zurück zur Übersicht