BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Entdecken Sie Bingen!

Bingen entdecken lohnt sich

Burgen, Wein, Hildegard und vieles mehr – in und um Bingen gibt es viel Sehenswertes zu erkunden.

Mehr erfahren
Bingen entdecken lohnt sich
26.-28. Juni 2020

Bingen swingt 2020

Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse - 26.-28. Juni 2020

Mehr erfahren
Bingen swingt 2020
Image-Film

Der Bingen-Film

Lassen Sie sich durch den Image-Film der Stadt begeistern von den vielen Facetten Bingens.

Mehr erfahren
Startseite

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Meisterkonzerte, Kulturuferfest und Hildegardherbst

Mi 20.02.2019 | Pressemitteilungen

Binger Meisterkonzerte 2019.

Veranstaltungsbüro legt Sachbericht vor

Das Binger Kulturleben kann sich wahrlich sehen lassen, dies betonte Oberbürgermeister Thomas Feser bereits anlässlich der Verleihung des Kunstförderpreises vor wenigen Tagen – und der Sachbericht des Veranstaltungsbüros, der im jüngsten Kulturausschuss vorgelegt wurde, verdeutlicht dies.

Wie im Vorjahr gab es auch 2018 neun Meisterkonzerte, zu denen insgesamt 1.045 Besucher kamen. Erfreulich ist dabei besonders die wachsende Zahl der Abonnenten. Der Zuschuss von Seiten der Stadt beträgt rund 12.000 Euro, wobei 4.400 Euro für den Relaunch des Meisterkonzerts-Design aufgewendet wurden.

Das Kulturuferfest wurde anlässlich des zehnjährigen Landesgartenschau-Jubiläums 2018 ausnahmsweise an zwei Tagen gefeiert. Elf Programme mit 34 Künstlern begeisterten das Publikum. Als Highlight galt dabei das Duo „Circus unartiq“ mit seinen akrobatischen Leistungen. Lobende Erwähnung fand, dass dieser LGS-Geburtstagshöhepunkt mit nur geringer Aufstockung des Budgets bewältigt wurde.

Die Broschüre „Mit Hildegard durch das Jahr“ wurde auch 2018 wieder neu aufgelegt. Aufgrund der steigenden Veranstaltungszahlen musste das Format vergrößert werden. Die Auflage von 15.000 Stück wurde an die relevanten Wirkungsstellen im „Land der Hildegard“ verteilt.

Das Theaterstück „Die schon wieder“, das Konzert des Ensembles VocaMe sowie der Gesangsworkshop mit Sigrid Hausen waren die städtischen Beiträge zur Veranstaltungsreihe.

Die aktuelle Ausgabe für 2019 ist bereits schon erschienen und ist ebenfalls bei den mitwirkenden Hildegard-Akteuren und der Stadt zu erhalten.

Auch in diesem Jahr bietet das Programm der Meisterkonzerte wieder Kammermusik auf höchstem Niveau. Zwei Konzerte haben bereits stattgefunden – die Pianistin Annika Treutler spielte am 26. Januar und das Orion Streichtrio war am 10. Februar in der Villa Sachsen zu Gast, sechs weitere hochkarätige Musikaufführungen folgen.

So sind Kirill Troussov (Violine) und seine Schwester Alexandra Troussova (Klavier) am 23. März mit Werken von Brahms, Beethoven, Vitali und Franck zu hören. Das Jahreskonzert der Villa Musica wird das Publikum am 28. April erfreuen. Im Rahmen des Festivals RheinVokal gastieren am 27. Juli die katalanische Sängerin Nuria Rial und das Baseler Ensemble „Les Cornets Noirs“ in der Basilika St. Martin.

Am 12. Oktober tritt das Züricher casalQuartett mit Felix Froschhammer (Violine), Rachel Späth (Violine), Markus Fleck (Viola) und Andreas Fleck (Violoncello) mit Werken von Beethoven, Hensel und Mendelssohn auf.

Den Abschluss bildet am 16. November die Formation „Baborák & Ensemble“ mit Werken von Mozart, Sinigaglia, Saint-Saëns, Turner und Kogan.

Natürlich darf auch 2019 das Kinderkonzert nicht fehlen. Unter dem Titel „Antonia und Wiwaldi“ findet es am 11. April im Binger Kulturzentrum statt.

Der vollständige Bericht ist hier nachzulesen.

zurück zur Übersicht