BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Entdecken Sie Bingen!

Bingen entdecken lohnt sich

Burgen, Wein, Hildegard und vieles mehr – in und um Bingen gibt es viel Sehenswertes zu erkunden.

Mehr erfahren
Bingen entdecken lohnt sich
26.-28. Juni 2020

Bingen swingt 2020

Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse - 26.-28. Juni 2020

Mehr erfahren
Bingen swingt 2020
Image-Film

Der Bingen-Film

Lassen Sie sich durch den Image-Film der Stadt begeistern von den vielen Facetten Bingens.

Mehr erfahren
Startseite

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Kempter Carneval Club eröffnet pünktlich Session

Mo 11.11.2019 | Pressemitteilungen

Zur Sessioneröffnung strahlen die 1. Vorsitzende Hansi Schmitt im Ornat und Oberbürgermeister Thomas Feser (4.u.3.v.r.) umringt von Aktiven des KCCs in die Kamera.

Oberbürgermeister Thomas Feser lobt Traditionspflege zur fünften Jahreszeit

Auch in diesem Jahr ließen es sich die Narren des Kempter Carneval Clubs 1950 e.V. nicht nehmen und eröffneten pünktlich die neue Session. Um 11.11 Uhr war es im Binger Stadtteil soweit: Elf Böllerschüsse kündigten den Start der närrischen Zeit an und die vierfachbunte Fahne, das markante Erkennungszeichen der Karnevalisten, wurde unter Helau-Rufen gehisst. Wie schon seit Jahren war auch dieses Mal Oberbürgermeister Thomas Feser dabei und lobte die Vereinsvertreter, allen voran Hansi Schmitt, die erste Vorsitzende des KCC, stellvertretend für alle Binger Fastnachtsvereine, für ihr Engagement. „Traditionell hält die rheinischen Fastnacht den Politkern den Spiegel vor und nimmt dabei so manche politische Entscheidung eines Jahres aufs Korn. Diese närrische Kritik ist Ausdruck unseres freiheitlichen Staates und Teil unserer Demokratie“, warb Thomas Feser für dieses Brauchtum. So darf man gespannt sein, was es in dieser Session von den närrischen Bühnen zu hören gibt. Das Kempter Motto der Kampagne verrät da noch nicht zu viel. „Hüttengaudi & Aprés Ski, beim KCC geht’s ab wie nie!“ lautete es, wie Hansi Schmitt ankündigte und stilecht lädt der Verein zur Dreikönigs-Alm ein, weil da ist es „Oifach gmiatlich!“ Bayrisch deftig dürfte es werden und nach so einem gelungenen Auftakt fiebern die Kempter Närrinnen und Narren der ersten Sitzung entgegen.

zurück zur Übersicht