BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Entdecken Sie Bingen!

Bingen entdecken lohnt sich

Burgen, Wein, Hildegard und vieles mehr – in und um Bingen gibt es viel Sehenswertes zu erkunden.

Mehr erfahren
Bingen entdecken lohnt sich
26.-28. Juni 2020

Bingen swingt 2020

Internationales Jazzfestival der Spitzenklasse - 26.-28. Juni 2020

Mehr erfahren
Bingen swingt 2020
Image-Film

Der Bingen-Film

Lassen Sie sich durch den Image-Film der Stadt begeistern von den vielen Facetten Bingens.

Mehr erfahren
Startseite

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Internationaler Tag der Handschrift in der Stadtbibliothek Bingen

Fr 24.01.2020 | Pressemitteilungen

Beispiel einer handbeschriebenen Seite im Rahmen der Aktion

Rund 30 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich an dem Projekt / SWR-Fernsehen berichtete übr die Aktion

Viel geschrieben statt gelesen wurde am vergangenem Donnerstag in der Stadtbibli-othek Bingen. Derzeit gastiert dort das Projekt „Abschreiben erlaubt“. Anlässlich des weltweiten Tages der Handschrift waren Schülerinnen und Schüler der Rhein-Nahe-Schule und des Stefan-George-Gymnasiums zu Besuch in der Bibliothek. Nach einer Führung rund um das Thema Bücher und Medien sprachen die Klassen darüber, ob die Handschrift im Zeitalter von Computern und Smartphones überhaupt noch wichtig sei.

Obwohl die meisten Schüler das Tippen am PC als viel einfacher empfanden, machte es ihnen Spaß einige Zeilen des Romans „Erzähler der Nacht“ von Rafik Schami abzuschreiben. Schlussendlich waren die Klassen sogar sehr traurig über die kurze Zeit, die ihnen zum Schreiben blieb. Es waren schließlich fast 30 Kinder, die nach und nach am Schreibpult standen. Hoch motiviert versprachen einige der fleißigen Schüler die Bibliothek auf jeden Fall in den nächsten Tagen noch einmal zum Schreiben zu besuchen. Sogar ein Fernsehteam des SWR berichtete über die Aktion.

Für die tolle Unterstützung erhielten die Kinder als Dankeschön einen Kugelschrei-ber. Schließlich hatten sie insgesamt fast zehn Seiten des Buches abgeschrieben. Aktuell ist rund die Hälfte des Romans fertig. Fleißige Schreiberinnen und Schreiber sind nach wir vor zur Unterstützung des Schreibprojektes eingeladen.

Für das nächste Jahr ist zum Tag der Handschrift wieder eine Aktion rund um das Thema Schreiben geplant. Dann aber am neuen Standort der Stadtbibliothek in der Basilikastraße, wo durch die tollen Räumlichkeiten noch mehr Klassen- und Schul-projekte möglich sein werden. Der Umzug ist bereits für Mitte April geplant.

zurück zur Übersicht