BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
herbstliche Eindrücke

Herbststimmung rund um den Mäuseturm

Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - Bingen am Rhein hat zu jeder Jahreszeit einen einzigartigen Charme

Mehr erfahren
Herbststimmung rund um den Mäuseturm

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Interkultureller Kalender 2020 ist da

Mo 02.12.2019 | Pressemitteilungen

Alexandra Wagner (Stadtjugendpflege Bingen), Sonja Freimuth (Layout), Ralf Claus (OB Ingelheim), Thomas Feser (OB Bingen), Dr. Dominique Gillebeert und Gürsel Fecht (beide Migrationsbüro Ingelheim) bei der Vorstellung des neuen Kalenders.

Alle wichtigen Termine auf einen Blick

„Respektvoller Umgang schafft eine Gemeinsamkeit mit Zukunft – das sagen wir als Oberbürgermeister zweier sehr unterschiedlicher Nachbarstädte“, so die beiden Stadtoberhäupter Thomas Feser (Bingen) und Ralf Claus (Ingelheim) in ihrem gemeinsamen Grußwort des interkulturellen Kalenders 2020. „Durch gegenseitiges Kennenlernen wachsen Toleranz und Verständnis füreinander, unabhängig von Herkunft, Weltanschauung, Hautfarbe, Alter oder Geschlecht.“

Um andere Kulturen kennenzulernen, ist es wichtig zu verstehen wie dort gelebt und gefeiert wird. Was unterscheidet die christliche Fastenzeit vom islamischen Ramadan, was das jüdische Neujahrsfest der Bäume vom hinduistischen Frühlingsfest? Informationen hierzu liefert der interkulturelle Kalender, der aus dem Alltagsleben vieler Haushalte in den beiden Städten und einigen Orten in der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe nicht mehr wegzudenken ist. Bereits zum elften Mal erscheint jetzt der praktische Planer in Bingen, als Gemeinschaftsproduktion von Bingen und Ingelheim zum neunten Mal.

Christliche Feste, islamische, hinduistische, buddhistische und jüdische Feste sind im Kalender benannt, aber auch beispielsweise der Weltknuddeltag (21. Januar), der Ändere-Dein-Passwort-Tag (1. Februar), der Tag der Poesie (21. März), der Tag des Guerilla-Strickens (13. Juni) oder der Tag des Zebrastreifens (1. September). Wann ist in Bingen Gruber Kerb, wann in Frei-Weinheim die Entekerb, selbstverständlich fehlen auch die rheinland-pfälzischen Ferientermine nicht – kurzum ein praktischer Begleiter durch das ganze Jahr mit vielen Informationen, die auf den Internet-Seiten der beiden Städte mit weiteren Hinweisen ergänzt werden.

Für die „Macher“ des Kalenders, Alexandra Wagner (Stadtjugendpflege Bingen), Dr. Dominique Gillebeert und Gürsel Fecht, beide vom Ingelheimer Migrationsbüro sowie für Layouterin Sonja Freimuth, ist der Kalender ebenfalls ein voller Erfolg, der viele positive Rückmeldungen in den vergangenen Jahren gebracht hat.

Erscheinen wird der Kalender in einer Auflage von über 30.000 Exemplaren. Die Verteilung erfolgt in dieser Woche als Beilage mit dem Ingelheimer Wochenblatt und der Neuen Binger Zeitung.

zurück zur Übersicht