BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Große Vorfreude auf „Papa Rhein“

Do 04.04.2019 | Pressemitteilungen

Ein wichtiger Tag für Bingen - der Spatenstich für das Hotel "Papa Rhein".

Neuer „Leuchtturm“ für die Stadt Bingen

„Heute ist ein wirklich wichtiger Termin für die Stadt Bingen“, so Oberbürgermeister Thomas Feser bei der Begrüßung zum Spatenstich des Hotels „Papa Rhein“. Zahlreiche Gäste darunter die Binger Ehrenbürger und Vertreter der Kommunalpolitik waren hierzu in den Hafenpark gekommen.

„Denn bis heute die Spaten in Einsatz kommen, waren einige Hürden zu überwinden. Das ist leicht vorstellbar, bei einem Projekt dieser Größenordnung. Doch diese Herausforderungen wurden in einem dynamischen Prozess mit Verwaltung, Stadtrat und Investor gemeistert. Auf allen Seiten war die Bereitschaft zu Kompromissen gefordert. Wir, die Stadt Bingen, haben viele Konzessionen gemacht, es waren aber nicht alle Wünsche zu erfüllen, denn Verwaltung und Rat haben die Gesamtinteressen der Stadt zu berücksichtigen, Baurecht und Denkmalschutzrecht mussten gegen wirtschaftliche Interessen in die Waagschale geworfen werden. Die harten Verhandlungen werden aber jetzt mit dem ersten Schritt der Realisierung belohnt“, betonte das Stadtoberhaupt.

Das neue Hotel wird 108 Zimmer mit rund 250 Betten bekommen, diese werden zumeist maritim ausgestattet. Aber auch Themensuiten in unterschiedlichen Stilwelten wird es geben.

„Tourismus ist mehr als die Kirsche auf der Torte, sondern er hat eine enorme ökonomische Bedeutung. Immer noch wird die Tourismuswirtschaft unterschätzt – dabei ist sie ein um-satzstarker und beschäftigungsintensiver Wirtschaftszweig. Zudem geben die Tourismusbetriebe Impulse in andere Wirtschaftsbereiche“, hob der Oberbürgermeister mit Blick auf die aktuelle Lage, aber auch auf die Zukunft hervor.

„Wir sind überzeugt: Das Binger Kulturufer ist der attraktivste Abschnitt des Welterbes Oberes Mittelrheintal. Doch es gibt Defizite und Handlungsbedarf. Umso mehr ist das Projekt ,Papa Rhein´ in der Hand Jan Bollands positiv zu bewerten. Hier entsteht ein neues Schmuckstück in der Kette der Welterbe-Betriebe. Generell – aber auch speziell mit einem Blick auf die BUGA besteht Bedarf für weitere Bettenkapazitäten. Daher mein Appell an alle, die in Gremien und Positionen Verantwortung für unsere Stadt tragen, nutzen Sie Ihre Netzwerke um weitere Hotelbetreiber zu finden“, unterstrich Thomas Feser, bevor er Jan Bolland, seinen Partnern und Unternehmen eine zügige und erfolgreiche Bauphase wünschte.

Die geplante Eröffnung des Hotels ist 2020.

zurück zur Übersicht