BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

„Die Menschen müssen bewusste Entscheidungen treffen“

Do 05.09.2019 | Pressemitteilungen

Stehen von städtischer Seite für die Steuerungsgruppe (v. l.): Claudia Budinger (stellvertretend für die erkrankte Wiebke Fleischmann), Gabriele Niebergall und Oberbürgermeister Thomas Feser.

Interessante Veranstaltungen bei der Fairen Woche in Bingen

Vor fünf Jahren, am 20. September 2014, wurde Bingen als 280. Fairtrade-Stadt in den Reigen der deutschen „fairen“ Kommunen aufgenommen. Seitdem wird am Rhein-Nahe-Eck nach den vorgegebenen Kriterien gehandelt. Hierzu gehören beispielsweise die Bildung einer Steuerungsgruppe, das Angebot und der Ausschank von Produkten aus fairem Handel in Einzelhandel und Gastronomie, die Einbeziehung öffentlicher Einrichtungen sowie die Berichterstattung durch die örtlichen Medien.

Doch in Bingen ist der Fairtrade-Gedanken nicht nur ein Lippenbekenntnis und so ist es für die Steuerungsgruppe eine Selbstverständlichkeit, sich vom 13. bis 29. September an der bundesweiten „Fairen Woche“ zu beteiligen und verschiedene Veranstaltungen zu organisieren.

Für Oberbürgermeister Thomas Feser ist es nicht nur als Vorsitzender dieser Gruppe eine Herzensangelegenheit, dazu aufzurufen, bewusste Entscheidungen zugunsten des fairen Handels zu treffen. „Die Menschen müssen sensibilisiert werden, entsprechend zu agieren. Man kann nicht von oben herab vorschreiben, was getan werden muss. Wir müssen die Bürgerinnen und Bürger aber dazu bringen, dass sie über Ausbeutung von Mensch und Natur nachdenken und wir müssen unsere Verhaltensweisen hinterfragen“, so das Stadtoberhaupt.

Die Steuerungsgruppe Bingen hat ein abwechslungsreiches und spannendes Programm zusammengestellt, das mit seinen Terminen zum Teil auch über die Faire Woche hinausgeht. Neben allgemeinen Informationen zur Verantwortung und Chancengleichheit im globalen Handel werden Vorträge und Veranstaltungen angeboten, die Spielräume für das eigene faire und nachhaltige Handeln aufzeigen. Aber auch die Schattenseiten jenseits von fairen Arbeitsbedingungen am Beispiel der Textilbranche werden in einem Dokumentationsfilm deutlich gemacht. Wer beim Einkauf in Bingen bewusst nach fair gehandelten Waren schaut, wird feststellen, dass das Angebot stetig wächst. Das gilt insbesondere für Lebensmittel, aber auch für Textilien, Blumen oder Handwerkskunst.

Diese Veranstaltungen stehen in den kommenden Tagen auf dem Programm:

6. September, 13 Uhr, Start am Bürgermeister-Neff-Platz, rund um die Basilika: Binger Klima-, Umwelt & Schöpfungstag

13. September, 19 Uhr, Ida-Dehmel-Saal, Freidhof 9: Vortrag „Fair, bio und vegan“

14. und 21. September, Weltladen, Schmittstraße 5: Informationen zur Unternehmensverantwortung und Geschlechtergerechtigkeit

18. September, 19 Uhr, evangelische Christuskirche, Dromersheimer Chaussee 1, Büdesheim: Themenabend „Unverpackt einkaufen“

29. September, 11 Uhr, evangelische Christuskirche, Dromersheimer Chaussee 1, Büdesheim: Erntedankgottesdienst unter dem Thema Fairtrade

30. September, 20.15 Uhr, KiKuBi, Mainzer Straße 9: Dokumentarfilm „The True Cost – Der Preis der Mode“

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen. Weitere Informationen hier und hier.

zurück zur Übersicht