BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Entdecken Sie Bingen!

Bingen entdecken lohnt sich

Burgen, Wein, Hildegard und vieles mehr – in und um Bingen gibt es viel Sehenswertes zu erkunden.

Mehr erfahren
Bingen entdecken lohnt sich
Image-Film

Der Bingen-Film

Lassen Sie sich durch den Image-Film der Stadt begeistern von den vielen Facetten Bingens.

Mehr erfahren
Startseite

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass Sie die Gebäude der Stadtverwaltung aktuell nur nach Terminvereinbarung betreten dürfen. Auch die Öffnungszeiten können abweichen. Weitere Informationen finden Sie unter www.bingen.de/Corona.  

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Der Binger Aufstand während des Bauernkriegs von 1525

Mo 10.02.2020 | Pressemitteilungen

Aufständische Bauern belagern im Sommer 1525 eine Stadt

Vortrag von Dr. Raoul Hippchen im Museum am Strom

Deutschland gilt nicht eben als das Land der Revolutionen. Doch auch hierzulande gab es Zeiten, in denen sich geballte Wut gegen eine ungerecht und willkürlich agierende „Oeberkeyt“ Luft machte: So kam es im Frühling 1525 vielerorts zu Erhebungen des „Gemeinen Mannes“, die man bis heute als „Bauernkrieg“ zusammenfasst. Damals hatten die Umwälzungen der Reformation, neue Entdeckungen und die von Gutenbergs Erfindung ausgelöste Medienrevolution erstmals aufmüpfige Ideen und ungewohnte Töne bis in alle Regionen des Reiches getragen… Auch in Bingen brach ein Aufstand aus, der die Stadt bis zu seinem Scheitern für mehrere Wochen in Ausnahmezustand versetzte. Seine unterschiedlichen Anhänger – zu denen neben Handwerkern und Tagelöhnern etwa auch der Pfarrer und der Schultheiß gehörten – hatten ganz verschiedene Motive, ihre Forderungen richteten sich aber vor allem gegen die Stadtherrschaft des Mainzer Domkapitels. Der Vortrag des Historikers Dr. Raoul Hippchen (Universität Mainz) am Donnerstag, 27. Februar, um 19 Uhr im Museum am Strom möchte einen Überblick über diesen noch kaum erforschten Moment der Stadtgeschichte liefern und mithilfe bislang unbeachteter Quellen zeigen, was während der kurzen Zeit des Aufstands auch hier geschah… 

Die Historische Gesellschaft Bingen e.V. lädt alle Interessierten (Eintritt: 3/erm. 2 €) zu dieser ersten Veranstaltung des Vereins im neuen Jahr recht herzlich ein.

zurück zur Übersicht