BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
30.08. - 09.09.2019

Binger Winzerfest

30. August - 09. September - 11 Tage lang wird bei Musik, Wein und Leckereien gefeiert.

Mehr erfahren
Winzerfest 2019

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Das Stadtsiegel zum Abschied

Do 02.05.2019 | Pressemitteilungen

Im Beisein von Landrätin Dorothea Schäfer überreichte Oberbürgermeister Thomas Feser (li.) das Älteste Stadtsiegel in Bronze an Pfarrer Gerhard Choquet.

Pfarrer Gerhard Choquet erhält besondere Auszeichnung

Nun heißt es wirklich Abschied nehmen für Pfarrer Gerhard Choquet, der in den wohl verdienten Ruhestand geht. Ein feierlicher Gottesdienst in der Basilika Sankt Martin und ein anschließender Empfang im Kulturzentrum waren die Schlusspunkte nach 23 Jahren Seelsorge am Rhein-Nahe-Eck. Oberbürgermeister Thomas Feser würdigte in seiner Laudation, die der Ehrung mit dem Ältesten Stadtsiegel in Bronze vorausging, nochmals die Verdienste des Geistlichen Rates: „Wir ,teilen‘ uns als Zivil- und Kirchengemeinde nicht nur den Schutzpatron St. Martin oder die Heilige Hildegard, wir arbeiten auch zusammen. Ich nenne da nur die Stichworte ,Meisterkonzerte‘, Martinsumzüge, ,Gartenmarkt rund um die Basilika‘ oder den ,Martinstaler‘. Auch im Stiftungsrat unseres Krankenhauses, dem Heilig-Geist-Hospital, waren Sie uns stets ein vertrauensvoller Mitstreiter.“

Oberbürgermeister Feser erwähnte dabei auch die Höhepunkte wie beispielsweise den 600. Geburtstag der Basilika, die 350. Rochuswallfahrt sowie die Heiligsprechung Hildegards – und er wies auch auf die Verbundenheit Pfarrer Choquets mit der Fastnacht hin, bei der er sich „durch volksnahe und trotzdem gottesfürchtige Vorträge in der Bütt“ ausgezeichnet habe.

Das Stadtoberhaupt überreichte dem scheidenden Gottesmann einen gut gefüllten Korb mit Binger Erinnerungsstücken, den Pfarrer Choquet mit in seine neue Heimat, in ein Tiroler Dorf nahe Innsbruck mitnehmen wird. Als offizielles Zeichen der Wertschätzung wurde er mit dem „Ältesten Stadtsiegel aus dem Jahr 1254“ in Bronze, geehrt. Dies ist, so der Text der Urkunde, die „Würdigung seines besonderen seelsorgerischen Wirkens in den Pfarrgemeinden der Stadt Bingen am Rhein und seiner Verdienste um die Förderstiftung des Heilig-Geist-Hospitals zu Bingen“.

Mit den Worten „Für die Zukunft wünsche ich Ihnen alles nur erdenklich Gute, vor allen Dingen gesundheitliches Wohlergehen und Gottes Segen als unsichtbaren Begleiter. Wir werden Sie nicht vergessen“, verabschiedete sich Oberbürgermeister Thomas Feser vom Geistlichen Rat, Pfarrer Gerhard Choquet.

zurück zur Übersicht