BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
Entdecken Sie Bingen!

Bingen entdecken lohnt sich

Burgen, Wein, Hildegard und vieles mehr – in und um Bingen gibt es viel Sehenswertes zu erkunden.

Mehr erfahren
Bingen entdecken lohnt sich
Image-Film

Der Bingen-Film

Lassen Sie sich durch den Image-Film der Stadt begeistern von den vielen Facetten Bingens.

Mehr erfahren
Startseite

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass Sie die Gebäude der Stadtverwaltung aktuell nur nach Terminvereinbarung betreten dürfen. Auch die Öffnungszeiten können abweichen. Weitere Informationen finden Sie unter www.bingen.de/Corona.  

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Binger tun etwas für ihre Stadt – und darüber hinaus

Mo 16.03.2020 | Pressemitteilungen

Wiebke Fleischmann (re.) von der Umweltabteilung der Stadt Bingen übergab am Freitag die Dankesurkunden. Die Schulen und Kindergärten die hier nicht mit dabei waren sowie die „Drecksammler“ vom Samstag bekommen die Urkunden zugeschickt. Bürgermeister Ulrich Mönch (2. v. re,) bedankte sich auch bei der Dorfgemeinschaft Gaulsheim e. V., die tatkräftig vor Ort aktiv war. Fleißige Helfer. Fleißige Helfer. Fleißige Helfer. Fleißige Helfer. Fleißige Helfer. Die Teams von Gartenamt und Bauhof.

Erneut großes Engagement bei Dreck-Weg-Tagen

Bingen soll eine saubere Stadt sein, in der man sich wohlfühlen kann – und so kümmern sich die Bürgerinnen und Bürger, egal ob klein oder groß, an den Dreck-Weg Tagen um den wilden Müll.
Dies wurde auch bei der achten Auflage am vergangenen Freitag und Samstag deutlich. Knapp 2.500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten sich ursprünglich angemeldet und trotz der Corona-Krise waren immerhin noch gut 1.300 freiwillige Helfer mit viel Eifer und Engagement bei der Sache.
Mit Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet ging es in die Straßen, auf den Rochusberg, auf Feldwege, an die Ufer der Flüsse und Bäche sowie rund um die Schulen und Kindergärten. Gesammelt wurden weggeworfene Papiertaschentücher, Bonbonverpackungen, Flaschen, Dosen und auch ekligere Dingen. In der freien Gemarkung konnte zudem sperriger Unrat wie Gartenstühle, Reifen, Metallschrott, Feuerlöscher und ähnliches geborgen werden.

Das Hauptanliegen der Binger Dreck-Weg-Tage ist die Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger für den Umweltschutz, dazu gehört auch die Müllvermeidung sowie die geordnete Müllentsorgung, wie Wiebke Fleischmann von der Umweltabteilung der Stadt Bingen bei der Übergabe der Dankesurkunden am Freitag erläuterte.

Gab es in den Vorjahren immer ein kleines Präsent für die Kinder, beziehungsweise einen Zuschuss für die Klassenkasse, so hat man sich in diesem Jahr entschieden, sich mit „Human Help Network“ für Hilfe in Ruanda einzusetzen. Jede teilnehmende Gruppe ermöglicht damit, einem elternlosen und Not leidenden Kind eine Ausstattung mit Schulkleidung und Schulmaterial.

Coronabedingt gab es in diesem Jahr noch eine weitere Änderung: Der abschließende Imbiss am Samstagmittag durch das Deutsche Rote Kreuz und die Urkundenübergabe durch den Oberbürgermeister beziehungsweise den Bürgermeister entfiel. Bürgermeister Ulrich Mönch war jedoch in Vertretung von Thomas Feser am Samstagvormittag unterwegs und bedankte sich vor Ort bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern.

Erfreulicherweise war die Müllmenge im vergangenen Jahr rückläufig, waren es 2017 noch 60 qbm, die die Mitarbeiter des städtischen Gartenamts und Bauhofs abtransportierten, so kamen 2019 noch rund 40 qbm in die Container, die auf Kosten der Kreisverwaltung Mainz-Bingen geleert werden. Die Zahlen für den diesjährig gesammelten Müll liegen noch nicht vor. Es bleibt abzuwarten ob die positive Tendenz weiter anhält, denn es wurden nun auch Bereiche gesäubert, die bis jetzt noch nie im Fokus der Binger Dreck-weg-Tage lagen.

Folgende Gruppen haben 2020 teilgenommen:

Evangelischer Kindergarten „Regenbogen“ Büdesheim
Katholische Kindertagesstätte „Schatzkiste“ Bingen-Dietersheim
Katholischer Kindergarten St. Marien Gaulsheim
Städtische Kindertagesstätte „Wuselkiste“
Städtischer Kinderhort „Wuselkiste“
Katholischer Kindergarten „Pusteblume“ Dromersheim
Städtische Kindertagesstätte „Mondschaukel“
Städtische integrative Kindertagesstätte „Farbenfroh“
Grundschule Am Mäuseturm
Grundschule Dromersheim
Grundschule Gaulsheim
Grundschule Kempten
Grundschule am Entenbach
Rhein-Nahe-Schule
Berufsbildende Schule Bingen
Berufsbildende Schule der Hildegardisschule Bingen
Hildegardisschule Bingen
Stefan-George-Gymnasium Bingen
Aero-Club Rhein-Nahe e.V.
Angelsportverein Bingen 1924 e.V.
Angelsportverein Nahe 1980 e.V.
Angelverein Rhein-Nahe-Eck e. V.
Bündnis 90/Die Grünen
Burschenschaft Holsatia
Burschenschaft Markomannia
Caritas mit Migranten-Gruppe
CDU Ortsverband Bingen-Bingerbrück
CDU Ortsverband Bingen-Innenstadt
CDU Ortsverband Büdesheim
Denkmalgesellschaft
Dorfgemeinschaft Gaulsheim e.V.
Essbare Stadt Bingen
FDP-Stadtratsfraktion
Frank Marthaller
Ilka Heinzen
FWG Bingen
Jugendzentrum in Selbstverwaltung e.V.
Katharina Lindner
Katholischen Kindertagesstätte St. Martin / Kinder mit Elternschaft"
KiKuBi
Kolpingfamilie Bingen-Büdesheim
Lions Club Bingen
Melanie Hölz
Motor Sport Club Bingen e. V.
Motor-Yacht-Club Bingen
NABU Naturschutzzentrum Rheinauen
Nathalie Heckmann
Open-Air Kooperative Bingen e.V.
Plogginggruppe Bingen
Ponyhof Schwarzgewann
Reservistenkameradschaft "Rhein-Nahe"
Ski-Club Bingen 1930 e.V.
SPD Stadtratsfraktion Bingen am Rhein
Spielvereinigung Dietersheim
Sportverein Bingen-Bingerbrück 1914 e.V.
Tierhalter Bingen und Umgebung
Turn- und Sportverein Büdesheim
Verein der Gartenfreunde Bingen am Rhein e.V.
zurück zur Übersicht