BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Binger Narren stürmten die Burg Klopp

Fr 01.03.2019 | Pressemitteilungen

Trotz der bevorstehenden „Gefangennahme“ vor Burg Klopp – fröhliche Gesichter von OB Thomas Feser, Bürgermeister Ulrich Mönch und Beigeordnetem Jens Voll. Anschließend ging es zur weiteren „Anklage“ auf den Freidhof. Vor der Erstürmung wurde auf der Burg gefeiert – mit dabei auch das Ehepaar „Laloi“ (Brigitte und Joachim Giesbert) mit einem unvergleichlichen Vortrag.

Traditionelle Schlüsselübergabe am Schwerdonnerstag

Es ist ein liebgewonnener Brauch – am Schwerdonnerstag stürmen die Binger Narren die Burg Klopp, fordern die Stadtkasse sowie den Burgschlüssel und klagen die Verwaltungsspitze verschiedener „Vergehen“ an.

Während die Fastnachter am Freidhof bereits ausgelassen feierten, wurden der Oberbürgermeister, der Bürgermeister und der Beigeordnete unter der diesjährigen Federführung des Gruber Narren Clubs (GNC) abgeführt, um sich anschließend zu rechtfertigen.

So sollte die Stadtspitze auf folgende Forderungen eingehen: Schnellste Beseitigung der Baustellen in der Rupertus- und Maria-Hilf-Straße durch Auffüllen mit Konfetti und Luftschlangen und Anbringen von beleuchteten vierfarbbunten Haltegriffen im Fünf-Meter-Abstand. Außerdem solle in der nächsten öffentlichen Stadtratssitzung am Aschermittwoch vor dem CityCenter über den Baubeginn des Papa-Rhein-Hotels und die Ankunft des E-Busses diskutiert werden. Auch sollte gewährleistet werden, dass die Verpflegung der Narren, rechts und links des Zugweges zwischen der Burg Klopp und dem Freidhof entsprechend gesichert sei.

Am Vormittag musste sich OB Feser bei den Weilerer Hexen "freikaufen".Selbstverständlich wussten die „Angeklagten“ in wohlgereimter Form auf die von GNC-Sitzungspräsident Klaus-Dieter „Männi“ Heil ausgesprochenen Anschuldigen Contra zu geben.

Und die Stadtkasse übergab Oberbürgermeister Thomas Feser mit den Worten „Die Stadtkass‘, die überlass‘ ich Euch gern. Guckt wie Ihr mit dem Loch klarkommt, Ihr närrischen Damen und Herrn!“

zurück zur Übersicht