BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE

Der kürzeste Weg in die Verwaltung führt durch das Internet! In unserem "Bürgerservice online" bieten wir Ihnen rund um die Uhr alle Informationen über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung Bingen.

Mehr erfahren
BÜRGERINFORMATIONEN ONLINE
herbstliche Eindrücke

Herbststimmung rund um den Mäuseturm

Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - Bingen am Rhein hat zu jeder Jahreszeit einen einzigartigen Charme

Mehr erfahren
Herbststimmung rund um den Mäuseturm
Image-Film

Der Bingen-Film

Lassen Sie sich durch den Image-Film der Stadt begeistern von den vielen Facetten Bingens.

Mehr erfahren
Startseite

Kontakt

Amt
Hauptamt
Abteilung
Online-Redaktion
Strasse
Burg Klopp
PLZ / Ort
55411 Bingen am Rhein
Telefon
06721 184-243
Telefax
06721 184-170
E-Mail
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

MO - FR 08:30 - 12:00 Uhr
MO 14:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Auf eine gute Zusammenarbeit

Mi 08.05.2019 | Pressemitteilungen

Pfarrer Markus Lerchl und Oberbürgermeister Thomas Feser mit dem Modell des Hildegardkreisels. Die Skulptur ist das Geschenk der Binger Bürger anlässlich des 50. Geburtstags des Stadtoberhaupts.

Antrittsbesuch von Pfarrer Markus Lerchl bei Oberbürgermeister Feser

Oberbürgermeister Thomas Feser begrüßte den neuen Seelsorger für die katholischen Gemeinden Bingen, Kempten und Gaulsheim in seinem Dienstzimmer auf das Herzlichste.

Pfarrer Markus Lerchl wurde 1971 im hessischen Bensheim geboren, studierte in Mainz und Münster Theologie und wurde 2004 von Kardinal Lehmann zum Priester geweiht. Nach Stationen als Kaplan in Bad Nauheim und Langen arbeitete Pfarrer Lerchl als Religionslehrer und Schulpfarrer an der Marienschule in Offenbach. Anschließend wurde er Subregens am Mainzer Priesterseminar bevor er seit Sommer vergangenen Jahres für ein Aufbaustudium freigestellt wurde.

Das religiöse Binger Leben ist dem Geistlichen nicht ganz fremd. Pfarrer Lerchl kennt sowohl den ehemaligen Binger Kaplan Hans-Joachim Wahl als auch den früheren Pfarrer Hermann-Josef Herd gut.

Thomas Feser freut sich sehr auf die Zusammenarbeit. Wie er erläuterte, wird die in Bingen stattfindende Landesfeier zum Volkstrauertag am 17. November, ein erster Höhepunkt sein, zur der die Kirchengemeinde, der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und die Stadt gemeinsam einladen.

zurück zur Übersicht